Musikschulkongress '99

"Musik braucht Qualität – Musikschule"

 

 

23. bis 25. April 1999

ICM - Internationales Congress Center München

 

 

Gesamtprogramm mit Dokumentation

 

Freitag, 23. April 1999

 

11.00 - 12.30 Uhr      Eröffnung des Kongresses
   

 

 

14.00 - 15.00 Uhr      Präsentationen der Aussteller
   

 

15.00 - 16.00 Uhr      Plenum I

 

16.30 - 18.00 Uhr      Arbeitsgruppen (parallel)

 

 

AG 1 Gefühl für Zeit - Zeit für Gefühl (entfiel wegen Erkrankung  des Referenten)
AG 2 Folklore in offenen Besetzungen
AG 3 Aufbau eines sinfonischen Ensembles
AG 4 Die Arbeit mit Kinder- und Jugendchören
AG 5 "Schweres" Blech?
AG 6 Mehr als nur Unterricht - Das aktuelle Berufsbild des Musikschullehrers
AG 7 Klavierspielen zu zweit, zu dritt, zu viert?! 
AG 8 Faszination Gedächtnis

 

 

19.00 Uhr  Jazz Spirits

 

Samstag, 24. April 1999

 

 

09.00 - 10.30 Uhr Arbeitsgruppen (parallel)

                                                                    

 

 AG  9 Body-Percussion - Rhythmische Körpererfahrung als individueller und gruppenbezogener Lernprozeß
AG 10 Musikschulensembles auf den Leib geschrieben - Arrangements für ungewohnte Besetzungen
AG 11 Umgang mit Lampenfieber
AG 12 Instrumentenkarussel - Ein Orientierungsangebot in der Musikschule
AG 13 Mehrhändige Klaviermusik
AG 14 Den Körper stimmen - ein Weg zur Bühnenpräsenz
AG 15 Neue Musik im Gitarrenensemble
AG 16 "Schweres" Blech? (Wiederholung)

 

                                                             

10.30 - 11.30 Uhr Präsentationen der Aussteller

                                                           

 

09.00 - 10.30 Uhr Arbeitsgruppen (parallel)
 
AG 17 Das Lernen von Musik und Bewegung anderer Kulturen
AG 18 Der Ton macht die Musik (hohe Streicher)
AG 19 Orff-Schulwerk heute
AG 20 Integration von Behinderten an Musikschulen, ausgehend von der Grundstufe
AG 21 Bildungspolitische Einflußnahme der Eltern für die Musikschule
AG 22 Mehr als nur Unterricht - Das aktuelle Berufsbild des Musikschullehrers (Wiederholung)
AG 23 Klavierspielen zu zweit, zu dritt, zu viert?! (Wiederholung)
AG 24 Den Körper stimmen - ein Weg zur Bühnenpräsenz (Wiederholung)

 

 

15.00 - 16.00 Uhr Plenum II

                                                         

 

16.30 - 18.00 Uhr      Arbeitsgruppen (parallel)

 

AG 25 Warm up mit Hintergrund - Musik verstehen durch Bewegung (entfiel wegen Erkrankung  des Referenten)
AG 26 Der Ton macht die Musik (tiefe Streicher)
AG 27 Musiktheater an der Musikschule und die Frage nach der Qualität
AG 28 ... was der Generalbaß sey - Continuopraxis an der Musikschule
AG 29 Das Bild der Musikschule in der Öffentlichkeit - das Bild der Öffentlichkeit in der Musikschule
AG 30 Jazz for Kids
AG 31 Faszination Gedächtnis (Wiederholung)
AG 32 Neue Musik im Gitarrenensemble (Wiederholung)
F1 Schulleiterforum
F2 Themenforum "Eigenbetrieb Musikschule" - Information und Erfahrungsaustausch

 

                             

ab 20.00 Uhr Bayerischer Abend

                                                            

Sonntag, 25. April 1999

                                                             

09.00 - 10.30 Uhr Themenforen für Musikschullehrer/innen

 

F 3       "Wo uns der Schuh drückt" - Zu Alltagsproblemen in der Musikschule 
F 4       Erfahrungsaustausch zu flexiblen Unterrichtsformen 
F 5       Fragestunde zu Rechtsproblemen 
F 6       Relative Solmisation in der Musikschule 
F 7       Verwaltungssoftware für Musikschulen - Erfahrungsaustausch

                                                                                                                             

11.00 - 13.00 Uhr Benefizkonzert des Deutschen Musikschulorchesters (DMO)
für die Aktion "KEINE MACHT DEN DROGEN"
mit der Klarinettistin Sabine Meyer

 

 

 

VdM-Fortbildungen

Termine

Musikschulsuche

Finden Sie Ihre Musikschule

Musikschulsuche

Finden Sie Ihre Musikschule

(c) Verband deutscher Musikschulen e.V., www.musikschulen.de
gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend