MUSIKSCHULKONGRESS '99
Musik braucht Qualität - Musikschule

 

 

 

Jazz Spirits

mit dem Landes-Jugendjazzorchester Bayern "Bavarian First Herd"
Träger: Verband Bayerischer Sing- und Musikschulen
Leitung: Harald Rüschenbaum

Die "Bavarian First Herd", das Landes-Jugendjazzorchester Bayern (LJJB), wurde im Juni 1987 gegründet und konnte in den zehn Jahren ihres Bestehens bereits mehr als 100 Auftritte in Bayern und Südtirol, im ehemaligen Jugoslawien, Tschechien und in der Schweiz mit Bravour absolvieren. 1997 führte eine Tournee zum 10jährigen Bestehen die Big Band durch drei Staaten der USA: Tennessee, Alabama und Mississippi. Rechtzeitig zum Jubiläum erschien auch das Buch "10 Jahre Landes-Jugendjazzorchester", herausgegeben von Richard Wiedamann in der Schriftenreihe des Bayerischen Jazzinstitutes.

Konzerte im Münchner Gasteig sowie in Golching wurden vom Bayerischen Rundfunk aufgezeichnet und gesendet. Darüber hinaus konnten die engagierten Jung-Jazzer bereits drei CDs einspielen: "You better know it" (1990), "On a clear day" (1995) und "10 Jahre Bavarian first herd live" (1997).

Nachdem das LJJB in den ersten sechs Jahren unter der musikalischen Leitung von Dusko Goykovich gestanden hatte, übernahm 1993 Harald Rüschenbaum den Taktstock. Unter seiner Ägide konnte das Bandbook, das zunächst vor allem mit Arrangements von Dusko Goykovich und Branko Pejakovic bestückt war, sowohl stilistisch wie auch im Hinblick auf die technischen Ansprüche wesentlich erweitert werden und enthält nunmehr eine breite Palette internationaler Big-Band-Literatur.

Schließlich haben mittlerweile auch junge Arrangeure (nicht zuletzt aus der Band selbst) die Möglichkeit, ihre Arbeiten zur Aufführung zu bringen.
Voraussetzung für die Mitgliedschaft im Orchester ist der erfolgreiche Abschluss eines Probespiels (die Altersbegrenzung liegt bei 25 Jahren). Bisher haben sich nahezu 300 Kandidaten einem solchen Vorspiel unterzogen. Wie groß das Interesse an einer musikalischen Mitarbeit ist, lässt sich aber auch daran erkennen, dass sich neben dem eigentlichen LJJB im Januar 1994 zusätzlich eine "zweite Besetzung" etabliert hat, die bei ihren bisherigen Arbeitstreffen ebenfalls mit konzertanten Auftritten auf sich aufmerksam gemacht hat.

Träger des Orchesters ist der Verband Bayerischer Sing- und Musikschulen. Es wird vom Bayerischen Kultusministerium als ständige Einrichtung finanziert und über das Bayerische Jazzinstitut fachlich betreut.

Etwa viermal jährlich kommt das Ensemble jeweils für ca. 8 Tage zu Arbeitstreffen zusammen. Dort wird von einem fest bestehenden Dozententeam vorrangig darauf hingearbeitet, nach einem Konzept des Saxophondozenten Karsten Gorzel freiere Improvisation zu erlernen. Dabei steht die pädagogische Arbeit im Vordergrund, weshalb Konzerte am Ende der Arbeitstreffen nicht die Regel sind. Es wird vielmehr darauf geachtet, dass genug Zeit bleibt, neue Ideen und Konzepte zu erarbeiten und auszuprobieren.

Das Dozenten- und Organisationsteam setzt sich wie folgt zusammen:
Musikalische Leitung: Harald Rüschenbaum
Posaune: Johannes Herrlich
Fachlicher Betreuer: Richard Wiedamann
Saxophon: Karsten Gorzel
Rhythmusgruppe: Walter Lang
Organisation: Willi Staud

Die Kongressteilnehmer in München erlebten einen schwungvollen ersten Kongressabend voller Drive und musikalischer Überraschungen.

nach oben

VdM-Fortbildungen

Termine

Musikschulsuche

Finden Sie Ihre Musikschule

Musikschulsuche

Finden Sie Ihre Musikschule

(c) Verband deutscher Musikschulen e.V., www.musikschulen.de
gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend