AG 29


 

Rock/Pop/Jazz/Neue Musik

 

Improvisation im Jazz an der Musikschule

Referentin: Julia Hülsmann, Berlin

 

 

Jazz ist eine Musik, die sich zu einem sehr großen Teil durch Improvisation definiert. Wenn man einen Jazzstandard lernt, wird man nicht nur das Thema, also die Melodie und die dazugehörigen Akkorde lernen, sondern auch wie man improvisatorisch mit einem Stück umgeht.


In dieser Arbeitsgruppe habe ich einen Einblick in unterschiedliche  Improvisationsansätze vorgestellen, die, je nach Vorkenntnissen, variiert werden können: theoretisch/harmonische Herangehensweise wie Skalen oder Akkordbrechungen, Entwicklung von Motiven und deren Weiterführung, jazztypische Phrasierung, oft gespielte Formen aber auch freier, eher intuitiver Ansatz in der Improvisation. Man kann in der Arbeit mit Schülern im Einzelunterricht, in sehr kleinen Besetzungen wie Duos bis hin zu großen Ensembles das Thema Improvisation einfließen lassen. Der individuelle musikalische Ausdruck bringt nicht nur mehr Tiefe in die Musik sondern macht auch einfach großen Spaß.


Konkret habe ich an Beispielstücken Improvisationsübungen für  unterschiedliche Niveaustufen vorgestellen, die von einfachen 3-Ton Motiven bis hin zu komplexen Arpeggien mit chromatischen Anspielungen gehen können. Ich werde aber auch freiere Ansätze vorstellen, mit denen erste Berührungsängste überwunden werden können.


Julia Hülsmann ist Pianistin, Komponistin, Autorin und unterrichtet an der Musikschule City West (Berlin) und an der UdK Berlin.

VdM-Fortbildungen

Musikschulsuche

Finden Sie Ihre Musikschule

Musikschulsuche

Finden Sie Ihre Musikschule

(c) Verband deutscher Musikschulen e.V., www.musikschulen.de
gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend