P 2


Aussteller- und Projektpräsentation

 

Das kommt mir irgendwie Spanisch vor
Interkulturelle Chorarbeit mit ungewöhnlichen Kooperationspartnern

Referentin: Hayat Chaoui, Wuppertal

 

 

Singen ist wohl die älteste musikalische Ausdrucksform – weltweit und generationenübergreifend. Singen schafft zudem den einfachsten Zugang zu musikalischer Bildung und Integration. Mit diversen Programmen haben deutsche Musikschulen längst den Weg in die allgemeinbildenden Schulen gefunden und erreichen dort größtmögliche heterogene Gruppen. Doch wie können auch weitere Mitbürger, ob Geflüchtete oder langansässige Menschen mit Migrationsgeschichte, ob kleine Kinder oder Erwachsene, nachhaltig und möglichst niederschwellig erreicht werden und von einer musikalischen Bildung durch Singen profitieren?

 

Die Bergische Musikschule in Wuppertal hat dazu kostenfreie Programme in der Stadtlandschaft installiert und ist ungewöhnliche Kooperationen mit dem Kommunalen Integrationszentrum und dem Jobcenter eingegangen. Das Projekt KIWI-Kinder- und Wiegenlieder aus aller Welt bringt Eltern mit ihren Babys dazu, in ihren Herkunftssprachen und deutschen Übersetzungen zu singen. Der internationale Frauenchor WoW-Women of Wuppertal sollte ursprünglich arbeitssuchende Migrantinnen auf Bewerbungssituationen vorbereiten. Was aus beiden Angeboten entstanden ist, hat diese Projektpräsentation skizziert, ohne die Herausforderungen zu verharmlosen.


Hayat Chaoui ist Sängerin und Leiterin des Fachbereiches Gesang der Bergischen Musikschule in Wuppertal. Sie hat mehrere interkulturelle Musikangebote initiiert und wurde 2018 vom Deutschen Kulturrat mit ihrem Chor WoW-Women of Wuppertal für den Nationalen Integrationspreis der Bundeskanzlerin nominiert.

VdM-Fortbildungen

Musikschulsuche

Finden Sie Ihre Musikschule

Musikschulsuche

Finden Sie Ihre Musikschule

(c) Verband deutscher Musikschulen e.V., www.musikschulen.de
gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend