AG 9

Dokumentation AG 9


Instrumental- und Vokalfächer

 

 

„Alle unter einem Dach?!“
Herausforderung Klavierunterricht – von der Bildungskooperation bis zum Bundeswettbewerb

Referent: Felipe Valério, Stuttgart

 

 

Bildungskooperationen sind im Musikschulalltag inzwischen nicht mehr wegzudenken. Auch Klavierlehrende müssen sich dieser Unterrichtsform zunehmend stellen. Durch diese Entwicklung verstärkt sich die Heterogenität der Schülerprofile in Hinsicht auf Ziele, Begabung und soziales Umfeld mit allen Möglichkeiten und Begrenzungen.


Dabei bringt die wachsende Anzahl der Schüler die Chance und die Verantwortung mit sich, Begabungen zu entdecken und entsprechend zu fördern.

 

 

 

 

 

 

 


In dieser Arbeitsgruppe wollen wir unter anderem folgenden Fragen nachgehen:

 

  • Warum lohnen sich Kooperationen auch für den Klavierunterricht und wie können daraus sich ergebende Möglichkeiten genutzt werden?
  • Wie kann die Arbeit in der ganzen Bandbreite der Zielgruppen (auch innerhalb derselben Klavierklasse) gelingen?
  • Durch welche Fördermöglichkeiten lassen sich begabte und entsprechend zielorientierte Schüler zu Spitzenleistungen bewegen?
  • Welche Aufgabe haben die Musikschulen in der Bewältigung dieser Herausforderung und wie können die Lehrkräfte unterstützt werden?

 

Felipe Valério ist Klavierpädagoge an der Stuttgarter Musikschule und leitet dort den Fachbereich für Tasteninstrumente. Zusammen mit seiner Kollegin Jutta Steyer hat er im Rahmen von „Kultur macht stark“ das Kooperationsprojekt „Piano Pinguine“ für Gruppenunterricht in der Grundschule konzipiert und durchgeführt. Zahlreiche Schüler seiner Klasse sind Bundespreisträger bei „Jugend musiziert“.

VdM-Fortbildungen

Termine

Musikschulsuche

Finden Sie Ihre Musikschule

Musikschulsuche

Finden Sie Ihre Musikschule

(c) Verband deutscher Musikschulen e.V., www.musikschulen.de
gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend