AG 36

Dokumentation AG 36


Instrumental- und Vokalfächer

 

Wie interessiere ich Kinder für das Akkordeon
Anregungen zum Werben für ein oft (v)erkanntes Instrument

Referent: Stephan Bahr, Weimar

 

 

Welcher Akkordeonlehrer freut sich nicht über eine gut gefüllte Akkordeonklasse in einer Fachgruppe, die einen fachlich-kollegialen Austausch pflegt und darüber hinaus über eine Warteliste verfügt?


Wege und Rahmenbedingungen, die dieses Ziel permanent verfolgen und über Jahre hinweg erfolgreich verwirklichen, wurde am Praxisbeispiel der Musik- und Kunstschule Jena aufgezeigt und diskutiert. Neben der eminent wichtigen Aufgabe, Schüler zu gewinnen, geht es vor allem auch um fortwährendes und nachhaltiges Begeistern von Kindern und Jugendlichen im Unterricht, in Ensembleprojekten, bei Vorspielen, Konzerten und Wettbewerben – über Schul- und Stadtgrenzen hinaus. Faszination für ein oft (v)erkanntes Instrument kann sehr ansteckend sein.


Stephan Bahr ist seit 1999 als Akkordeonpädagoge an der Musik- und Kunstschule Jena sowie seit 2017 als Lehrbeauftragter an der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar tätig. Er führte eigene Schüler zu beachtlichen Wettbewerbserfolgen und kann auf langjährige Erfahrungen als Juror und Kursdozent verweisen. Nach seinem vierjährigen Diplomstudium im Hauptfach Akkordeon an der Weimarer Musikhochschule absolvierte er in den Jahren 1995 - 1997 ein Künstlerisches Aufbaustudium. Er ist mehrfacher Preisträger nationaler und internationaler Wettbewerbe.

VdM-Fortbildungen

Termine

Musikschulsuche

Finden Sie Ihre Musikschule

Musikschulsuche

Finden Sie Ihre Musikschule

(c) Verband deutscher Musikschulen e.V., www.musikschulen.de
gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend