AG 3 • Freitag, 17. Mai 2019 / 15.45 - 17.15 Uhr


Inklusion

 

International Music Education
Musik verschiedener Kulturen teilen, Menschen ihre Potenziale leben lassen, gemeinsam gewinnen

Referentin: Prof. Dr. Almuth Süberkrüb, Hamburg

 


Das 2014 initiierte und 2017 mit einer ersten Kohorte begonnene Projekt International Music Education verfolgt angesichts der stetig wachsenden Pluralität sowie Internationalität der Gesellschaft das Ziel, (Weiter-)Bildung für Kinder, Erzieher und in Deutschland angekommene Geflüchtete zu ermöglichen und dabei von deren unterschiedlichen Voraussetzungen ausgehend verbindende Zugänge zu unterschiedlichen Kulturen zu eröffnen. 
Erzieher der teilnehmenden Kitas werden im Tandem mit den geflüchteten Musikern musikalisch weitergebildet und in den Kitas durch Supervisionen begleitet. Die Kitas erhalten dadurch die Chance, ihr Musikprofil weiterzuentwickeln. 


Im Workshop wird das Projekt in seinen Grundzügen vorgestellt und die musikalische Arbeit im Projekt exem-
plarisch für die Teilnehmer praktisch erfahrbar. Eine Erzieherin und ein geflüchteter Musiker, die im Tandem in einer Kita arbeiten, werden außerdem über ihre Erfahrungen mit dem Projekt berichten. 


Almuth Süberkrüb ist Professorin für Musikpädagogik, Allg. Instrumental-/Vokaldidaktik und Elementare Musikpädagogik an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg. Sie ist künstlerisch-pädagogische Leiterin des Projektes International Music Education.

 

VdM-Fortbildungen

Musikschulsuche

Finden Sie Ihre Musikschule

Musikschulsuche

Finden Sie Ihre Musikschule

(c) Verband deutscher Musikschulen e.V., www.musikschulen.de
gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend