AG 21

Dokumentation AG 21


Instrumental- und Vokalfächer

 

Thinking outside the box
Nachdenken über subjektive Überzeugungen und Hinterfragen von Routinen

Referentin: Prof. Bianka Wüstehube, Linz (A)

 

 

Instrumental- und Gesangsstudierende bringen zu Beginn ihres Studiums einen gut gefüllten Rucksack mit musikpädagogischen Grundüberzeugungen mit. Jahrelang haben sie das Agieren ihrer Lehrenden modellhaft erlebt. Und auch das Studium prägt ihre Wertehaltungen.


Aus der Forschung  ist bekannt, dass mitgebrachte Vorerfahrungen und (unbewusste) subjektive Überzeugungen das Handeln von Lehrenden beeinflussen oder es sogar dominierend bestimmen können. Gerade im Bereich des Musiklernens können die Vorerfahrungen weit von der realen Situation im Berufsalltag entfernt sein: So hat vielleicht ein Lehrer selbst im Einzelunterricht ein Instrument erlernt, an Wettbewerben teilgenommen und konnte auf elterliche Unterstützung zählen und steht nun in einem Programm für Breitenförderung einer Gruppe von fünf Schülern gegenüber, die im Schulkontext Erfahrungen mit dem Instrument machen sollen – einen Kontakt zum Elternhaus wird es wohl nicht geben.


In dem Vortrag wurde zu einem Nachdenken über subjektive Überzeugungen und zu einem Hinterfragen von Routinen angeregt. In dem sich anschließenden Workshop sollte ein Bezug zu der jeweiligen Praxis der Teilnehmer hergestellt werden.


Bianka Wüstehube ist Professorin für Instrumental- und Gesangspädagogik und leitet das Institut für Musikpädagogik an der Anton Bruckner Privatuniversität in Linz. Arbeits- und Forschungsschwerpunkte: Instrumentaldidaktik, Musizieren lernen in Gruppen, Musikpädagogik in politischer und sozialer Verantwortung, Studienplanentwicklung.

VdM-Fortbildungen

Termine

Musikschulsuche

Finden Sie Ihre Musikschule

Musikschulsuche

Finden Sie Ihre Musikschule

(c) Verband deutscher Musikschulen e.V., www.musikschulen.de
gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend