19. bis 21. Mai 2017

Kultur- & Kongresszentrum
Liederhalle, Stuttgart

 

 

 

AG 31
Dokumentation AG 31

 

Themenbereich Rock/Pop/Jazz/Neue Musik

 

Die Datenbank Neue Musik in der Praxis 
Recherche und Praxis mit dieser Auswahl an pädagogisch kommentierten Werken Neuer Musik

Referent: Jörg Partzsch, Paderborn

 

 

Seit Oktober 2016 ist die Datenbank Neue Musik online. Mit der Datenbank steht allen Musikpädagogen und Interessierten ein gewichtiges Werkzeug zur Verfügung, passende Werke Neuer Musik für Ihre Ensembles zu recherchieren. Mit Hilfe der ausführlichen Kommentierung anhand vielfältiger Kriterien lassen sich die Werke hinsichtlich der Eignung für Ensembles sicher einschätzen. Darüber hinaus stellen die methodischen Kommentare wertvolle Anregungen und Hilfestellungen für die eigene Probenarbeit zur Verfügung.


Ausgehend von den konkreten Fragestellungen und Bedürfnissen der Teilnehmer wurden die Recherchemöglichkeiten innerhalb der Datenbank aufgezeigt. Anhand der vor Ort getroffenen Auswahl wurde die pädagogische Kommentierung ausführlich thematisiert und deren konkrete Umsetzung beispielhaft in die Praxis umgesetzt.


Die Bibliothek der Bundesakademie Trossingen stellte die aktuell in der Datenbank besprochenen Werke zur Ansicht vor Ort zur Verfügung.


Jörg Partzsch unterrichtet die Fächer Blockflöte, Fagott, Kammermusik und Theorie/Komposition an der Städtischen Musikschule Paderborn, als Dozent an der Universität Paderborn und als Fachlehrer für Musik am Gymnasium Schloss Neuhaus. Er ist Gastdozent an der Bundesakademie für musikalische Jugendbildung in Trossingen, Vorsitzender des Expertengremiums Datenbank Neue Musik und freiberuflich als Komponist, Musiker und Pädagoge tätig.

 

Eigene Instrumente wurden mitgebracht.

 

Musikschulsuche

Finden Sie Ihre Musikschule

Musikschulsuche

Finden Sie Ihre Musikschule

(c) Verband deutscher Musikschulen e.V., www.musikschulen.de
gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend