Musikschulkongress '11
Musikschule - Bildung mit Zukunft

 

 

 

 

 

 

AG 21

 

Solmisation – Aufstehen und Losgehen

Referentin: Constanze Heller, Hamburg
 

 

Constanze Heller
   
Relative Solmisation ist längst viel mehr als ein Geheimtipp. Als Königsweg zu einem zuverlässigen Gehör bleibt sie lebenslange Begleiterin professioneller Musiker und Musikpädagogen.
Das traditionelle Konzept Zoltán Kodálys kann vielfältige methodische Erweiterung erfahren.
Melodie und Mehrstimmigkeit erlaufen, singend im Kreis grooven, Improvisieren und Reagieren, Gesang mit Bodypercussion begleiten –  was bewegt gelernt wird, geht tiefer.
Dank ihrer Unmittelbarkeit und Vielseitigkeit eignet sich Solmisation hervorragend für Chorarbeit, Ensembles, Klassenunterricht sowie fächerübergreifend für den Instrumentalunterricht.
Dieser Kurs zeigte, wie relative Solmisation farbenreich, packend und bewegungsfreudig unterrichtet werden kann, ohne an Sensibilität zu verlieren.

Constanze Heller, Diplom-Klavierpädagogin, wuchs mit relativer Solmisation auf und studierte Solfège am Kodály-Institut in Kecskemét/Ungarn. Sie etablierte Solfège an der Staatlichen Jugendmusikschule Hamburg, leitet das Projekt "Begabtenförderung Solperim" und führt Weiterbildungen im Bereich Solmisation durch.

 

 

 

VdM-Fortbildungen

Termine

Musikschulsuche

Finden Sie Ihre Musikschule

Musikschulsuche

Finden Sie Ihre Musikschule

(c) Verband deutscher Musikschulen e.V., www.musikschulen.de
gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend