Musikschulkongress '11

"Musikschule - Bildung mit Zukunft!"

 

20. bis 22. Mai 2011

Congress Centrum Mainz - CCM

 

 

 



 

 

"Musikschule – Bildung mit Zukunft!" lautete das Motto des Musikschulkongresses 2011. Jeder dieser Einzelbegriffe hat seine eigene Spannkraft. Das Thema "Bildung" wird zurzeit in der politischen Diskussion überall hoch gehandelt: Bildung ist wesentliches Mittel, um Deutschlands Standortvorteil, seine Innovations- und Kreativkraft zu sichern. Nicht so einig sind sich Entscheidungsträger, wenn es um die Frage von Bildungsinhalten geht. Der Verband deutscher Musikschulen wird nicht müde, zu betonen: Gerade, wenn wir von Innovation und Kreativität sprechen, sind die Musikschulen ein unverzichtbarer Faktor in der Bildungsdiskussion. Die Bedeutung der so genannten MINT-Fächer im internationalen Kontext darf nicht darüber hinwegtäuschen, dass ohne musische Bildung unser Leben sehr schnell notwendige Identifikationsmarken und wegweisende Impulse verlieren würde. Ohne einen kulturellen Hintergrund würden wir verlernen, uns auf die eigenen Werte zu besinnen. Kultur, kulturelle und musikalische Bildung sind auch ein wesentlicher Zukunftsmotor der Gesellschaft. Deshalb wollen und müssen die Musikschulen mitreden, wenn es in der Diskussion von heute um die Bildung von morgen geht. Sie leisten in den Kommunen eine fundierte Grund- und Aufbauarbeit in allen Bereichen der musikalischen Bildung und tragen durch ihr breit gefächertes Spektrum darüber hinaus ihren Teil zu den aktuellen Anforderungen an Integration, Inklusion und Berücksichtigung der demoskopischen Entwicklung bei. "Musikalische Bildung von Anfang an" ist in den Musikschulen ein ebenso geläufiges Thema wie Musizieren mit Senioren. Soziale Integration findet in Form von Gebührenbefreiung statt, die Migrationsdebatte beantworten Musikschulen durch Angebote zur kulturellen Vielfalt und interkulturellen Öffnung, und die Inklusion von Menschen mit Behinderung verstehen Musikschulen seit vielen Jahren als eine ureigene Aufgabe.
 
Wenn wir von "Bildung mit Zukunft" sprechen, denken wir inzwischen wie selbstverständlich an die zunehmende Digitalisierung unserer Gesellschaft und unseres täglichen Lebens. Auch dies war Thema des Musikschulkongresses. "Web 2.0" heißt die Plattform, die für den VdM neue Kommunikationsformen eröffnet.
 
Über allem steht der Begriff der öffentlichen Musikschule. Dass Musikschulen im VdM die oben genannte Spannkraft besitzen, beweisen zahlreiche Musikschullehrkräfte seit Jahrzehnten und täglich neu in ihrer Arbeit. Ihnen Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten anzubieten, Ideen und Anregungen für den Unterricht zu geben, war auch im Jahr 2011 zentrales Ziel des Musikschulkongresses. Schon immer hat sich der Musikschulverband als maßgebender Ideengeber auf dem Gebiet der Musikpädagogik verstanden. Das Spektrum der Arbeitsgruppen, Workshops und Foren des Kongresses war wie gewohnt reichhaltig und umfasste neben einer umfangreichen Ausstellung auch ein Rahmenprogramm, dessen Höhepunkt das Konzert der Deutschen Streicherphilharmonie war. Für alle Teilnehmer fanden sich hier zahlreiche Möglichkeiten, neue Impulse zu empfangen oder Wissen zu vertiefen.

Weitere Information zum Musikschulkongress 2011:
Kongressdokumentation
Information zur kongressbegleitenden Musikalien- und Instrumentenausstellung

Der Musikschulkongress 2011 in Mainz wurde unterstützt von

       

VdM-Fortbildungen

Termine

Musikschulsuche

Finden Sie Ihre Musikschule

Musikschulsuche

Finden Sie Ihre Musikschule

(c) Verband deutscher Musikschulen e.V., www.musikschulen.de
gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend