Musikschulkongress '05
Musik verbindet - Partner Musikschule

AG 17

Referat als Download

 

 

 

Klassenunterricht auf Tasteninstrumenten

 

Referent: Prof. Rob Maas, Oldenzaal (NL)
Moderation: Angelika Lutz-Fischer


 

In dieser Arbeitsgruppe wurde vermittelt, wie mit einem motivierenden Konzept unter Einbeziehung der Kreativität und Eigeninitiative von Schüler(inne)n mit unterschiedlichem Niveau und Hintergrund schnell musikalisch ansprechende Resultate erzielt werden können.
Die auf auditives Arbeiten ausgerichtete Methode bietet die Möglichkeit, das aktuelle Pop/Dancerepertoire, ethnische Musik sowie Klassik oder Filmmusik gut in der Klasse zum Klingen zu bringen und geht sehr praxisorientiert auf die Bereiche Gruppenmusizieren, Stilistik und Instrumentenkunde, Funktionen einer Band/eines Orchesters, Komposition und Improvisation sowie Groove und Timing ein. Die besondere Art der Vermittlung ermöglicht das Arbeiten mit Kindern und Erwachsenen, die (noch) nicht über spielerische Fertigkeiten verfügen. Sie führt schon bei absoluten Laien zum direkten Erfolg und lässt sich zur Bandarbeit ausbauen. Ein wichtiger Bereich der Methode ist das auditive Analysieren von Musik und das Aktivieren der eigenen Kreativität der Schüler/innen, womit sie zu selbst komponierter Musik und Arrangements und damit zu einem eigenen Repertoire führt.

Rob Maas ist Professor für Keyboards & Musicproduction an der Hochschule für Musik in der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (www.k-mp.de) sowie Dozent im Berufsbegleitenden Lehrgang "Elektronische Tasteninstrumente im Unterricht" an der Bundesakademie für musikalische Jugendbildung in Trossingen.

 

 

 

 

 

nach oben

VdM-Fortbildungen

Termine

Musikschulsuche

Finden Sie Ihre Musikschule

Musikschulsuche

Finden Sie Ihre Musikschule

(c) Verband deutscher Musikschulen e.V., www.musikschulen.de
gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend