Logo Musikschulkongress 2001Musikschulkongress '01
Voneinander lernen - Musikschule im Dialog

 

 

 

 

AG 7 / 23

Referat als Download

 

 

 

Klezmer – ein spielerischer Weg zur Improvisation

 

Referent: Helmut Eisel, Saarbrücken
Moderation: Hansjörg Korward

 

„Klezmer“ wörtlich genommen heißt, dass ein Musiker keine Musik macht, sondern dass er ein Medium zwischen Musik und Publikum ist: Es ist seine Aufgabe, Musik  wahrzunehmen, in sich aufzunehmen und weiterzugeben. Mit dieser einfach klingenden Idee können sich Menschen musikalisch bereichern, gleich ob sie Laienmusiker oder Profimusiker sind oder ob sie sich einfach nur gerne auf angenehme Art mit Musik beschäftigen möchten.

 

Helmut Eisel, Diplommathematiker und Klarinettist, langjähriger Assistent von und Komponist für Giora Feidmann, hat basierend auf den Erfahrungen mit Giora Feidmann neue musikalische Ansätze (Publikums-Integration in das musikalische Geschehen) sowie eine ganzheitliche Improvisationsmethode entwickelt. Er thematisierte die Grundlagen der Klezmermusik und deren Einsatzmöglichkeiten für die Improvisation im Unterricht und gab praktische Beispiele und Anregungen für die Improvisation.

Im Workshop von Helmut Eisel konnten die Teilnehmer sehr lebendig erfahren, welche Impulse derjenige empfangen kann, der sich auf den Dialog mit einer anderen Musikkultur und ihren Ideen einlässt. Dabei entfaltete der rhetorisch-emotionale Ausdrucksstil des Klezmer unter den Musikern einen spannenden Dialog.





 

zurück, nach oben

VdM-Fortbildungen

Termine

Musikschulsuche

Finden Sie Ihre Musikschule

Musikschulsuche

Finden Sie Ihre Musikschule

(c) Verband deutscher Musikschulen e.V., www.musikschulen.de
gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend