Logo Musikschulkongress 2001Musikschulkongress '01
Voneinander lernen - Musikschule im Dialog

Sächsischer Abend mit Werk II

 

 

 

 

Tanz und Musik im Wandel der Zeiten

 

Gestaltet von Musikschulen im Freistaat Sachsen

An diesem Abend wurde die Entwicklung von Musik und Tanz durch die verschiedenen Jahrhunderte eindrucksvoll dargestellt. Ausgangspunkt war das 16./17. Jahrhundert, Tanzmusik aus der Zeit erklang auf alten Instrumenten, aufgelockert durch frühe Tänze.
In einer weiteren Darbietung wurden typische Klänge der 30er Jahre des 20. Jahrhunderts zu Gehör gebracht, verbunden mit charakteristischen Tänzen dieser Zeit – auch als Swing-Ära bezeichnet.
Big Band-Klänge boten Musik des späten 20. Jahrhunderts. Dazu wurden Tänze der neueren Zeit von Twist bis Jazz-Dance vorgeführt.
Im Anschluss an diese Vorführungen musizierten die Swingband der Kreismusikschule Kamenz und der Musikschule Muldental zur Unterhaltung.

 

Mitwirkende:

 

  • Mitglieder der Jugendmusiziergruppe „Michael Praetorius“
    Leitung: Luise Rummel
  • Tänzerinnen der Musikschule Leipzig „J. S. Bach“
    Leitung: Beate Gehrisch und Evelyn Iwanow
  • Saxophonquartett des Heinrich-Schütz-Konservatoriums Dresden
    Leitung: Torsten Hellmig
  • Tänzerinnen des Heinrich-Schütz-Konservatoriums Dresden
    Leitung: Petra Steinert
  • Big Band der Musikschule Muldental „Theodor Uhlig“, Wurzen
    Leitung: Roland Krause
  • Swingband der Kreismusikschule Kamenz
    Leitung: Cornelia Wolf

 

zurück, nach oben

VdM-Fortbildungen

Termine

Musikschulsuche

Finden Sie Ihre Musikschule

Musikschulsuche

Finden Sie Ihre Musikschule

(c) Verband deutscher Musikschulen e.V., www.musikschulen.de
gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend