Stellenangebote

41 offene Stellen an Mitgliedschulen des VdM

Stellenangebot
Stelle:  Leitung (m/w/d)
Fach/Funktion: Musikschule
Umfang der Beschäftigung: 65% einer Vollzeitstelle,
Vergütung: in Anlehnung an den TVöD 10
Bemerkungen:

Mit 420 Jahreswochenstunden und 740 Schülern ist die Musikschule Eppingen e. V. eine mittelgroße Einrichtung.

 

Ihr Aufgabengebiet:

- Leitung der Musikschule mit pädagogischer und musikalischer Gesamtverantwortung

- Vertretung der Schule gegenüber den Kommunen und gegenüber dem VdM

- Steuerung und Anpassung des Angebots und der Infrastruktur

- Öffentlichkeitsarbeit

- Zusammenarbeit mit Vereinen, Schulen und kulturellen Einrichtungen

- Haushaltsplanung und Haushaltsvollzug

- Verantwortung für Wirtschaftlichkeit, Ressourcen und Personal

- Unterricht im Hauptfachinstrument - Einzel- und Gruppenunterricht

 

Ihr Profil:

- ein abgeschlossenes Instrumentalstudium an einer Musikhochschule

- Organisationsgeschick bei sicherem und freundlichem Auftreten

- ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit

- Leistung von Wochenendarbeit, sowie Dienst in den Abendstunden

- Flexibilität, Belastbarkeit und Einsatzbereitschaft

- Erfahrung in Leitungsfiunktionen

 

Stellenantritt: 01.September 2020

Qualifikation: Instrumentalstudium an einer Musikhochschule,
Bewerbungsfrist: von: 20.08.2019 bis: 30.11.2019
 
Bewerbungsanschrift
Musikschule: Musikschule Eppingen e.V.
Ansprechpartner: Ewa Hadrys
Strasse: Ludwig-Zorn-Str. 16
PLZ, Ort: 75031 Eppingen
Telefon: 07262/8951
Telefax: 07262/912810
eMail: e.hadrys@musikschule-eppingen.de
URL: http://www.musikschule-eppingen.de
zurück

Musikschulsuche

Finden Sie Ihre
Musikschule
Jetzt suchen

Kultur macht stark

weitere Informationen

Terminkalender

Termine

LEOPOLD CD-Suche

Preisträger und Empfehlungen des Medienpreises LEOPOLD

Musikschulsuche

Finden Sie Ihre Musikschule

Musikschulsuche

Finden Sie Ihre Musikschule

(c) Verband deutscher Musikschulen e.V., www.musikschulen.de
gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend