Musikschulkongress '11
Musikschule - Bildung mit Zukunft

 

 

 

 

Rheinland-Pfälzischer Abend

 

 

 

Begegnungsveranstaltung des Landesverbandes Rheinland-Pfalz

im Kurfürstlichen Schloss Mainz, einem der schönsten Renaissancegebäude Europas


Die Teilnemer erlebten einen kommunikativen Abend mit erlesenen kulinarischen Spezialitäten der
Regionen des Landes und einem dezenten Musikprogramm in der exklusiven Atmosphäre
der ehemaligen Residenz der Kurfürsten in Mainz.

Gaumenfreuden der Region "Pfalz", wie Saumagen oder Leberknödel, ein Spießbraten aus der Nahe-Region, Ochsenfleisch der Region "Mittelrhein-Mosel" oder Stangenspargel aus Rheinhessen wurden musikalisch angereichert durch verschiedene regionale Ensembles:

 


Großer Saal:

 

19.30 Uhr
 "Saxofonensemble der Kreismusikschule Birkenfeld"
Ltg.: Hans Peter Bohrer
seit 1999; Rag, Blues, Swing, Latin, Rock
Sextett vom Sopranino bis Basssaxofon

21.00 Uhr
"Of Course" seit 2006, Musikschule Frankenthal
Ltg.: Jörg Schöllhorn
Pop – Rock – Jazz – Septett; Coverband mit eigenem musikalischem Gesicht

22.30 Uhr
"Teachers Jazz Factory" Musikschule Bingen
vierköpfige Lehrerband
Ltg.: Dietmar Göring
Im Repertoire sind Jazz- und Popstandards aus vielen Epochen in moderner Bearbeitung

 

 

Forster Saal:

 

 

19.30 Uhr
"Muleila Strinx" aktuelle und ehemalige Schüler der Musikschule Leininger Land,
Streichquartett

Repertoire: Ernstes und Beschwingtes von der Klassik über Walzer zum Tango

21.00 Uhr
"Sixpack" Duo Kreismusikschule Mayen-Koblenz
Michael Misterek: Gitarre, Franziska Veit: Gesang,
Violine; Stücke von Duffy, Amy Winehouse und No Doubt

22.00 Uhr
"Mixed Pickles" Lehrerduo Kreismusikschule Mayen-Koblenz
Johannes André, Gitarre / Werner Heckelmanns, Saxofon, Gesang
Bluesiger Jazz – Jazziger Blues

Öffentliche Veranstaltung
 
 

 

VdM-Fortbildungen

Termine

Musikschulsuche

Finden Sie Ihre Musikschule

Musikschulsuche

Finden Sie Ihre Musikschule

(c) Verband deutscher Musikschulen e.V., www.musikschulen.de
gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend