LEOPOLD
Gute Musik für Kinder

LEOPOLD 2007/2008

Das Gespenst von Canterville

Reihe: ... mit Pauken und Trompeten

ab 6 Jahren


In der CD-(und auch Kinderkonzert-)Reihe "… mit Pauken und Trompeten" vertont der Komponist Henrik Albrecht in Form von Orchesterhörspielen bekannte Erzählungen der Weltliteratur. Den meisten von uns vertraut ist sicher auch Oscar Wilde's "Gespenst von Canterville", das von einer Familie völlig spukresistenter Amerikaner nach erfolgreicher, jahrhundertelanger Geisterherrschaft in dem alten Schlossgemäuer schier zur Verzweiflung getrieben wird. Nur Virginia, die Tochter der neuen "Canterville"-Bewohner, scheint ein Gespür für die Bedürfnisse des geheimnisvollen Untoten zu haben.
Mit filmmusikalischen Mitteln unter Einsatz eines großen Sinfonie­orchesters setzt der Komponist die teils witzig-skurile, teils melancholisch-nachdenkliche Geschichte in ein Klanggemälde um, das mit charakteristischen Leitmotiven, hintergründigen Zitaten aus der Musikgeschichte und viel szenischem Geschick die Wirkung des Erzähltextes unterstreicht und steigert. Peter Fricke als Erzähler, Laura Maire als Stimme der Virginia und Stefan Kaminski in allen übrigen – acht – Sprecherrollen lassen gemeinsam mit dem SWR Rundfunkorchester Kaiserslautern diese CD zu einem spannenden Hörerlebnis werden.

 

  • Kategorie: Orchesterhörspiel
  • Musik: Henrik Albrecht
  • Text: Oscar Wilde (Bearb. Judith Lorenz)
  • Interpreten: Peter Fricke (Erzähler), Laura Maire, Stefan Kaminski, SWR Rundfunkorchester Kaiserslautern (Dirigent: Andreas Hempel)
  • Produzenten: SWR mit DLR/hr2/NDR/WDR
  • Verlag: HEADROOM Verlag, Köln
  • Erscheinungsjahr: 2006
  • Spieldauer: 60‘00
  • Bestellnummer:
    ISBN 978-3-934887-55-8
  • Empfohlener Verkaufspreis:
    CD • EUR 14,90

LEOPOLD CD-Suche

  • Alter: ab bis Jahre.
  • Preisträger "LEOPOLD"
    Preisträger "Poldi"
    Empfohlen vom VdM

Musikschulsuche

Finden Sie Ihre
Musikschule
Jetzt suchen

Musikschulsuche

Finden Sie Ihre Musikschule

Musikschulsuche

Finden Sie Ihre Musikschule

(c) Verband deutscher Musikschulen e.V., www.musikschulen.de
gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend