LEOPOLD
Gute Musik für Kinder

LEOPOLD 2003/2004

Ein Haus voll Musik
erzählt von Godela Orff

Reihe: Musikbücher für Kinder, Eltern und Erzieher

ab 6 Jahren


Es war einmal ein Mann, der hielt den immerwährenden Lärm in der großen Stadt nicht mehr aus und zog weit hinaus aufs Land. Da sein neues Haus aber weit mehr Raum bot, als er allein bewohnen konnte, begann er zu vermieten. Erst zog die Streicherfamilie ein, dann die Familie der Holzbläser, Blechbläser und Schlagwerk, Flügel und Harfe, bis schließlich kein Zimmer mehr unbewohnt und das Haus voll Musik war. Aber erst, als alle begannen, nicht nur ihr eigenes Instrument, sondern auf den Zusammenklang mit den anderen zu hören, wird aus ohrenbetäubendem Lärm gemeinsames Musizieren.

Das hübsch illustrierte Bilderbuch lädt zum Blättern und Schauen ein. Auf der CD erklingt die Musik zur Geschichte, erzählt von Godela Orff. "Ein Haus voll Musik" eignet sich auch zur Aufführung im Rahmen eines Kinderkonzertes mit Erzähler und Orchester. Partitur und Aufführungsmaterial sind beim Schott-Verlag erhältlich. Eine neue, nette Idee, Instrumentenkunde spielerisch zu vermitteln.

 

 

  • Kategorie: Erzählung mit Musik
  • Musik: Michael Rüggeberg
  • Texte: Margret Rettich
  • Illustration: Rolf Rettich
  • Interpreten: Godela Orff (Erzählerin), Münchner Philharmoniker, Leitung: Michael Rüggeberg
  • Verlag: Schott Musik International, Mainz
  • Produzent: Michael Rüggeberg
  • Erscheinungsjahr: 2001
  • Spieldauer: 31'12
  • Bestellnummern:
    Buch ISBN 3-7957-0432-4 (ED 9307)
    Buch mit CD ISBN 3-7957-0441-3 (ED 9307-50)
  • Empfohlene Verkaufspreise:
    Buch EUR 13,95
    Buch mit CD EUR 19,95

LEOPOLD CD-Suche

  • Alter: ab bis Jahre.
  • Preisträger "LEOPOLD"
    Preisträger "Poldi"
    Empfohlen vom VdM

Musikschulsuche

Finden Sie Ihre
Musikschule
Jetzt suchen

Musikschulsuche

Finden Sie Ihre Musikschule

Musikschulsuche

Finden Sie Ihre Musikschule

(c) Verband deutscher Musikschulen e.V., www.musikschulen.de
gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend