Leo-Kestenberg-Medaille für
Verband deutscher Musikschulen
  

Für seine besonderen Verdienste um die Musikerziehung erhält der Verband deutscher Musikschulen (VdM) am 9. September 2004 im Rahmen der Bundesschulmusikwoche in Hannover die Leo-Kestenberg-Medaille. Damit zeichnet der Verband Deutscher Schulmusiker (vds) alle zwei Jahre Persönlichkeiten oder Institutionen aus, die sich in besonderem Maße um die schulische Musikerziehung verdient gemacht haben ohne selbst in der Schulmusik tätig zu sein.

Mit dem nach dem Schulreformer Leo Kestenberg benannten Preis ehrt der Verband Deutscher Schulmusiker den Verband deutscher Musikschulen. In seiner Begründung weist der vds auf das über fünfzig Jahre bestehende Engagement beider Verbände für eine Verbesserung der musikalischen Bildung hin. Dabei ist es dem VdM gelungen, das Musikschulwesen in Deutschland zum Maßstab in der ganzen Welt zu entwickeln. Ohne den VdM gäbe es weder eine geordnete Musikschulstruktur in Deutschland noch eine Qualitätssicherung, die notwendig ist, um eine nachhaltige musikalische Bildung zu ermöglichen. Gerade in der Partnerschaft der beiden Verbände liegt die Chance, sowohl die musikalische Breitenbildung als auch spezielle musikalische Begabungen zu fördern.

 

08.09.2004

Musikschulsuche

Finden Sie Ihre
Musikschule
Jetzt suchen

Kultur macht stark

weitere Informationen

VdM-Fortbildungen

Terminkalender

Termine

LEOPOLD CD-Suche

Preisträger und Empfehlungen des Medienpreises LEOPOLD

Musikschulsuche

Finden Sie Ihre Musikschule

Musikschulsuche

Finden Sie Ihre Musikschule

(c) Verband deutscher Musikschulen e.V., www.musikschulen.de
gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend