MUSIKSCHULKONGRESS '03

9. – 11. Mai 2003, Hannover Congress Centrum



AG 10  


Blockflöte & Jazz

 

Referentin: Nadja Schubert, Köln

 

Wer kennt es nicht, das Klischee von der Blockflöte als „harmlose Hausmusikalie“ – in der Regel wird sie eher mit Barockmusik in Verbindung gebracht, oft jedoch zum reinen Schul- und Kinderinstrument abgestempelt.

 

Dass die Blockflöte auch als Lead-Instrument im Jazz, neben „etablierten“ Bläsern wie Trompete, Saxophon oder Posaune eine ernst zu nehmende Rolle spielen kann, darum ging es in der Arbeitsgruppe Blockflöte & Jazz.

 

In einem kurzen Vortrag berichtete Nadja Schubert über ihre Erfahrungen mit der Blockflöte als Jazzinstrument, außerdem präsentiert sie Ergebnisse des bundesweit erstmals an der Rheinischen Musikschule Köln eingerichteten Unterrichtsfaches „Jazzblockflöte“.

 

  • Wie finde ich als „traditionell“ ausgebildeter Blockflötist einen Weg zum Jazz?
  • Wie steige ich ein in die Thematik „Jazzimprovisation“? Was ist ein Jazzstandard?
  • Kann ich Jazz überhaupt adäquat auf der Blockflöte spielen?
  • Gibt es Unterrichtsliteratur für Jazzblockflöte?

Diese Fragen wurden gemeinsam sowohl praktisch, als auch theoretisch erörtert.

 

Nadja Schubert überzeugt seit Jahren mit verschiedenen Formationen als Jazzblockflötistin. Auf der Suche nach neuen Ausdrucksmöglichkeiten für ihr Instrument gründete sie 1992 ihr eigenes Jazzquartett sowie 1996 das Duo „recorder & bass“. Konzerte im In- und Ausland, Rundfunk- und Fernsehauftritte sowie zahlreiche CD-Produktionen haben den „Jazz mit der Blockflöte“ populär gemacht.



zurück, nach oben

Termine

Musikschulsuche

Finden Sie Ihre Musikschule

Musikschulsuche

Finden Sie Ihre Musikschule

(c) Verband deutscher Musikschulen e.V., www.musikschulen.de
gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend