Stellenangebote

74 offene Stellen an Mitgliedschulen des VdM

Stellenangebot
Stelle:  Lehrkraft / Musikpädagoge/in
Fach/Funktion: Schlagzeug / Mallets
Umfang der Beschäftigung: 6 WStd. / 18,18 %
Vergütung: Angestelltenverhältnis in Anlehnung an TVöD 9b, in einer gehobenen Stufe, mit zusätzlichen Boni
Bemerkungen:

Wir wollen die Musikschule weiter entwickeln. 

Gestalten Sie mit an unserem musikalischen Bildungsauftrag!

 

Ihr Aufgabengebiet

  • Zielgerichteter weiterer Ausbau der Klasse bis auf 100% Deputat
  • Hervorhebung des Instrumentes Viola in der Schülerentwicklung
  • Hinführung der Schüler zu „Jugend Musiziert“
  • Aktive Hinführung  (Coaching) der Schüler in die Orchesterarbeit
  • Mitentwicklung von Streicherprojekten in Kooperation mit den Grundschulen und weiterführenden Schulen

 

Zur Andienung der Unterrichtsorte kann ggf. ein Dienstfahrzeug gestellt werden, bzw. werden die Fahrktkosten gemäß Landesreisekostengesetz (35 Cent/km) erstattet.

 

Wir bieten

  • Einen sicheren Arbeitsplatz in einem unbefristeten Anstellungsverhältnis
  • Eine attraktive Gehaltsgruppe, in Anlehnung an die Vergütung des TVöD 9b
  • Jahressonderzahlung
  • Leistungsorientierte Entwicklungsmöglichkeiten
  • Unterstützung bei der Altersvorsorge / Pensionskasse, VL
  • Die Vorteile eines öffentlichen Arbeitgebers in Verbindung mit zusätzlichen Boni / Gratifikationen
  • Unterstützung bei Fort- und Weiterbildungen
  • Eine interessante und vielfältige Tätigkeit!
  • Ein hoch motiviertes TEAM, das sich freut mit Ihnen zusammen arbeiten zu dürfen
  • Fahrtkostenerstattung, ggf. Dienstfahrzeug

Unser Anforderungsprofil

  • Eine qualifizierte musikpädagogische Ausbildung mit Hochschulabschluss
  • Gute Kenntnisse und Unterrichtserfahrung in der pädagogischen Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen, im Bereich des Individual- und Gruppenunterrichts
  • Entwicklung zeitgemäßer pädagogischer Inhalte und Strukturen im Unterricht
  • Mitarbeit bei partizipativen Angebotsformen, z.B. Klassenmusizieren
  • Fächerübergreifende Kooperationen in der Musizierpraxis
  • Integration der Musikschüler in das kulturelle Leben der Region
  • Begeisterungsfähigkeit für Ihre musikalischen Ziele mit den Schülern
  • Kreative Impulse in der Teamarbeit
  • Eine langjährig ausgerichtete Berufswahl
  • Bereitschaft zum Unterricht an dezentralen Unterrichtsstandorten, PKW-Führerschein

 

In einer wirtschaftlich prosperierenden und kulturell stark engagierten Region, mit einem Einzugsbereich von mehr als 60.000 Einwohnern, ist die Musikschule Unterer Neckar ein wesentlicher Bestandteil des kulturellen Bildungsangebotes der Trägergemeinden.

 

Mit nahezu 2.700 Unterrichtsbelegungen pro Woche, vernetzt sich das Institut mit den Kitas, allgemeinbildenden Schulen und den musiktreibenden Organisationen im Unterland.

 

Das große kulturelle Engagement der Trägergemeinden, vor allem in den Bäderorten, bietet Raum für eigene künstlerische Projekte und Entwicklungen. Hierbei unterstützen und fördern wir gerne die künstlerischen Aktivitäten unserer MitarbeiterInnen.

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann richten Sie Ihre Bewerbung bis zum 17. Mai 2019 mit Kopien der aussagekräftigen Unterlagen Ihrer musikpädagogischen Kenntnisse, Zeugnisse, Lebenslauf und Lichtbild an unseren Musikschulleiter Herrn Marco Rogalski

Qualifikation: Diplom, Bachelor, Master
Bewerbungsfrist: von: 02.04.2019 bis: 17.05.2019
 
Bewerbungsanschrift
Musikschule: Musikschule Unterer Neckar
Ansprechpartner: Marco Rogalski
Strasse: Kirchgasse 14
PLZ, Ort: 74177 Bad Friedrichshall
Telefon: 07136 / 9544-0
Telefax: 07136 /9544-22
eMail: info@musikschuleuntererneckar.de
URL: http://www.musikschuleuntererneckar.de
zurück

Musikschulsuche

Finden Sie Ihre
Musikschule
Jetzt suchen

Kultur macht stark

weitere Informationen

VdM-Fortbildungen

Terminkalender

LEOPOLD CD-Suche

Preisträger und Empfehlungen des Medienpreises LEOPOLD

Musikschulsuche

Finden Sie Ihre Musikschule

Musikschulsuche

Finden Sie Ihre Musikschule

(c) Verband deutscher Musikschulen e.V., www.musikschulen.de
gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend