MUSIKSCHULKONGRESS '03

9. – 11. Mai 2003, Hannover Congress Centrum



AG 9  

Rapper’s Delight – Rhythmik und HipHop

Referentin: Prof. Marianne Steffen-Wittek, Köln

 

In dieser Arbeitsgruppe stand der rhythmische Aspekt von „Groove & Wort” im Vordergrund. Nach einem kurzen Abriss über die Geschichte und Spielarten der HipHop-Musik führten typische Übungen aus dem Rhythmikunterricht in die praktische Umsetzung ein. Die Teilnehmer/innen wurden angeregt, HipHop-Rhythmen über Stimme, Bewegung und Bodypercussion auszuprobieren. Am Beispiel eines HipHop-Stückes aus den Charts wurde aufgezeigt, wie die verschiedenen Groove-Schichten, Rap-Rhythmen und das Arrangement herausgehört, visualisiert und nachgespielt werden können.

 

HipHop-Grooves bieten im Musikunterricht Material für das Rhythmuslernen. Rhythmisch-melodische Improvisationen und das Erfinden eigener HipHop-Stücke und Rap-Texte erweitern die rhythmischen Fähigkeiten und das musikalische Ausdruckspotenzial von Kindern und Jugendlichen.

 

Marianne Steffen-Wittek hat Rhythmik und Schlagzeug studiert. Sie ist Schlagzeugerin in verschiedenen Bands, war Dozentin an der Offenen Jazzhaus Schule Köln und Lehrbeauftragte an der Musikhochschule Köln. Sie ist seit 1996 Professorin für Rhythmik und Elementare Musikpädagogik an der Hochschule für Musik „Franz Liszt” in Weimar.








zurück, nach oben

VdM-Fortbildungen

Termine

Musikschulsuche

Finden Sie Ihre Musikschule

Musikschulsuche

Finden Sie Ihre Musikschule

(c) Verband deutscher Musikschulen e.V., www.musikschulen.de
gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend