LEOPOLD
Gute Musik für Kinder

Preisverleihung 2015/2016

2015 feierte der Medienpreis LEOPOLD – Gute Musik für Kinder Jubiläum: 1995 aus der Erkenntnis dringenden Bedarfs vom Verband deutscher Musikschulen VdM ins Leben gerufen, wurde diese inzwischen begehrte Empfehlung auf dem Musikmedienmarkt für Kinder im Berichtsjahr 20 Jahre alt.


In ihrer Grußadresse zum „runden Geburtstag“ lobte Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig den LEOPOLD als „wichtige Orientierungshilfe“ und als Schule für Hörkompetenz und den richtigen Umgang mit Medien. Seit ihren Anfängen ist das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend der Hauptförderer dieser Qualitätsmarke. Als weitere wichtige Partner kamen schon bald das Kulturradio WDR 3 und die INITIATIVE HÖREN dazu.

 

 

 
Foto: VdM/Heiderich

Auch die Verlage und Produzenten zeigten mit einer Rekordbeteiligung von über 200 Einsendungen, wie wichtig ihnen eine Auszeichnung mit dem Prädikat „Empfohlen vom Verband deutscher Musikschulen“ oder das Erringen der LEOPOLD-Trophäe über die Jahre geworden sind.

 

Für die 10. Preisverleihung 2015 ermittelte die Expertenjury mit Fachleuten aus Musikpädagogik, Musikvermittlung, Fachpresse und Rundfunk dann in einer Kombination aus Vorjuryarbeit, Onlinevoting und einer intensiven Klausurtagung vom 27. bis 29. März 2015 19 Nominierungen, aus denen wiederum die Kinderjury des Humboldt-Gymnasiums Köln ihren Sonderpreis POLDI kürte.


Die Spannbreite reichte erneut von Kinderliedern aus Deutschland und Europa über (auch deutsch-türkische!) Geschichten unterschiedlichster Art und Musik, „heiße“ Rock-Scheiben und poetische Lyrik bis zu großen Orchester-inszenierungen. Nur für die neu ausgeschriebene Kategorie „Musikbezogene Internetseiten für Kinder“ fand sich 2015 noch kein Bewerber.

 

 

 
Foto: VdM/Heiderich

Den Beginn machte um 11 Uhr vormittags ein Live-Erzählkonzert „Märchen und Musik“ für Kinder Kölner Grundschulen im Klaus-von-Bismarck-Saal des Kölner Funkhauses. Duo pianoworte – LEOPOLD-Gewinner 2007 und seit 1997 mehrfach mit der Empfehlung des VdM für ihre Produktionen geehrt – ließen das Hans Christian Andersen-Märchen „Die chinesische Nachtigall“ und „Das tapfere Schneiderlein“ nach den Gebrüdern Grimm auf der Bühne in Wort, Bild und Musik lebendig werden. Dabei stand dem Pianisten Bernd-Christian Schulze und Helmut Thiele als Sprecher die Kinderjury der Klasse 5dm bzw. 6dm des Kölner Humboldt-Gymnasiums zur Seite. Ihr Einsatz als Sprechchor und mit einem ganzen Orchester aus fantasievollsten Geräuschinstrumenten war im Rahmen eines Workshops mit den beiden Profi-Künstlern erst am Morgen der Veranstaltung einstudiert worden und begeisterte das junge Publikum. In diesem Musik-lebendigen Rahmen übergab die Kinderjury dann auch ihren Sonderpreis POLDI, bevor sie mit Funkhausführung und Pizzaimbiss für ihre verantwortungsvolle Arbeit als Zielgruppenexperten belohnt wurde.

 

Die Zeit bis zum nächsten Veranstaltungsblock überbrückte ein festlicher Stehempfang, den die Teilnehmer gerne nutzten, um miteinander ins Gespräch zu kommen. Tonträgerhersteller, Komponisten, Künstler, Medienvertreter und „Musikfunktionäre“ knüpften Kontakte miteinander und tauschten sich über ihre Projekte aus.

 

 

 

 

 

 

 

 
 
 

Prof. Reinhart von Gutzeit

Foto: VdM/Heiderich

Um 14 Uhr wurde es dann wieder spannend für die Nominierten zum Medienpreis. Umrahmt von mitreißenden Musikbeiträgen der RMS Cello Combo der Rheinischen Musikschule der Stadt Köln unter Leitung von Gunther Tiedemann stellten der Vorsitzende der LEOPOLD-Jury, Prof. Reinhart von Gutzeit, und Jurymitglied Barbara Haack im Tandem die Highlights aus allen 19 ausgewählten Produktionen vor. Sorgfältig und treffend ausgewählte Hörbeispiele illustrierten die gelungenen Kurzbesprechungen der beiden Präsentatoren, die den Zuhörern Lust auf „Mehr“ von jeder einzelnen der 2015 nominierten CDs machten.

 

Die Übergabe der LEOPOLD-Figurinen an die in diesem Jahr sechs Gewinner und der Urkunden an alle mit dem Prädikat „Empfohlen vom VdM“ ausgezeichneten Wettbewerbsteilnehmer nahm für das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend Uta-Christina Biskup zusammen mit dem VdM-Vorsitzenden Prof. Ulrich Rademacher vor. In ihrer Ansprache lobte Frau Biskup die „positiven Nebenwirkungen“ guter Kindermusik-CDs für die Entwicklung der Heranwachsenden und dankte dem VdM für seinen ungebrochenen Einsatz und die stets neuen Impulse für diesen Preis.


Durch das Programm führte wie auch bereits am Vormittag sympathisch und humorvoll WDR-Moderatorin Barbara Overbeck.


Beim abschließenden Get together herrschte gelöste Stimmung und allgemeine Freude über die Auszeichnungen.

 

Dr. Hendrike Rossel

 

 

 

LEOPOLD CD-Suche

  • Alter: ab bis Jahre.
  • Preisträger "LEOPOLD"
    Preisträger "Poldi"
    Empfohlen vom VdM

Musikschulsuche

Finden Sie Ihre
Musikschule
Jetzt suchen

Musikschulsuche

Finden Sie Ihre Musikschule

Musikschulsuche

Finden Sie Ihre Musikschule

(c) Verband deutscher Musikschulen e.V., www.musikschulen.de
gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend