24.05.2023 | Weitere Institutionen und Einrichtungen

Großes Jubiläumsfest der musikalischen Begegnung

Der 60. Bundeswettbewerb Jugend musiziert in Zwickau

Der 60. Bundeswettbewerb Jugend musiziert 2023, das Finale des großen europäischen Musiknachwuchswettbewerbs in Trägerschaft des Deutschen Musikrates, findet vom 25. Mai bis zum 2. Juni in Zwickau, Werdau, Meerane und Reichenbach i.V. statt. Es werden ca. 2200 jugendliche Teilnehmerinnen und Teilnehmer erwartet, die ihre einstudierten Programme vor 140 Juroren und einem möglichst großen Publikum präsentieren werden. Zum Anlass des Jubiläums findet in diesem Jahr WESPE, das Wochenende der Sonderpreise, im Rahmen des Bundeswettbewerbs statt. Die jugendlichen Teilnehmenden, deren Lehrkräfte und Besucher können sich freuen auf mehr als. 1.200 musikalisch hochklassige Wertungsspiele, sechs herausragende Konzerte, vielseitige Workshops und ein buntes Rahmenprogramm.

Der Wettbewerb Jugend musiziert umfasst in diesem Jahr die Solo- Kategorien Klavier, Harfe, Gesang, Drum-Set (Pop) und Gitarre (Pop) sowie die Ensemble-Kategorien Kammermusik für Streichinstrumente, für Blasinstrumente, für gemischte Ensembles, Akkordeon-Kammermusik, die neue Kategorie Kammermusik für gemischte Ensembles, sowie Besondere Besetzungen: Neue Musik und die Kategorie Jumu open.

Anhand des nach Kategorie, Ort, Name etc. filterbaren Zeitplans kann man sich sein eigenes Jugend musiziert-Programm zusammenstellen: https://www.jugend-musiziert.org/wettbewerbe/bundeswettbewerb/zeitplan.html

 

Das Programmbuch zum Bundeswettbewerb steht zum Abruf bereit unter: https://www.jugend-musiziert.org/wettbewerbe/bundeswettbewerb/programmbuch.html

 

Barbara Klepsch, Sächsische Staatsministerin für Kultur und Tourismus: „Der Bundeswettbewerb Jugend musiziert gehört zu den renommiertesten und größten Wettbewerben für junge Musikerinnen und Musiker. Es ist daher besonders schön und auch eine Ehre, dass der Freistaat Sachsen mit der Stadt Zwickau in diesem Jubiläumsjahr für den Wettbewerb Gastgeber sein darf. Zugleich bietet das die Möglichkeit, als guter Gastgeber Werbung für unseren Freistaat und die Stadt Zwickau zu machen. Angesichts der Bedeutung des Wettbewerbs freue ich mich, dass wir ihn über den sächsischen Landeshaushalt mit 200.000 Euro unterstützen können. Ich wünsche dem Wettbewerb und allen Nachwuchstalenten viel Erfolg und ein begeistertes Publikum.“

 

Constance Arndt, Oberbürgermeisterin der Stadt Zwickau: „Wir freuen uns sehr, in diesem Jahr Gastgeber des Bundeswettbewerbs sein zu dürfen. Ich bin mir sicher, dass die über 2.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit ihrem Können Zwickau mehr als eine Woche lang zum Klingen bringen werden.“

 

Prof. Ulrich Rademacher, Vorsitzender des Projektbeirats Jugend musiziert und Vorsitzender der Bundes-Jury: „Besonders schätzen wir die familiäre Atmosphäre in Zwickau. Der Wettbewerb geht nicht in einem Überangebot an Kulturveranstaltungen unter, hier werden wir auffallen! Die Stadt wird quasi von Jugend musiziert okkupiert. Unser halbes Jumu-Leben sind wir jetzt ein gesamtdeutscher Wettbewerb. Nach der Wiedervereinigung konnten wir von den Erfahrungen ähnlicher Förderungen jenseits der Grenze sehr viel lernen. Das Jubiläum hier zu feiern, ist das richtige Zeichen.“

 

Träger des Bundeswettbewerbs Jugend musiziert ist der Deutsche Musikrat. Hauptförderer des

60. Bundeswettbewerbs ist das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Die Sparkassen-Finanzgruppe unterstützt den Bundeswettbewerb seit nunmehr 60 Jahren. Die Stadt Zwickau fördert den diesjährigen Bundeswettbewerb als Gastgeber. Der 60. Bundeswettbewerb wird zudem gefördert durch das Sächsische Staatsministerium für Wissenschaft, Kultur und Tourismus. Diese Einrichtung wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.

 

Konzerte im Rahmen des 60. Bundeswettbewerbs in Zwickau:

 

Samstag, 27. Mai, 18 Uhr | Konzert- und Ballhaus Neue Welt Begrüßungskonzert

Frank Dupree, Klavier

Clara-Schumann-Philharmoniker Plauen-Zwickau GMD Leo Siberski, Leitung

Werke von Robert Schumann, George Gershwin, Bedřich Smetana, Marta Kowalczuk und Nikolai Kapustin Begrüßung Prof. Martin Maria Krüger, Präsident des Deutschen Musikrates

Videogrußwort von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier

Grußwort Barbara Klepsch, Sächsische Staatsministerin für Kultur und Tourismus Grußwort Constance Arndt, Oberbürgermeisterin der Stadt Zwickau

 

Sonntag, 28. Mai, 20 Uhr | Gewandhaus Zwickau 50 Jahre Deutsche Streicherphilharmonie

Jeremias Pestalozzi, Violine

Deutsche Streicherphilharmonie

Wolfgang Hentrich, Leitung

Werke von Edvard Grieg, Gideon Klein, Johann Sebastian Bach und Antonin Dvořak

Im Rahmen des 60. Bundeswettbewerbs Jugend musiziert ist die Deutsche Streicherphilharmonie zu Gast: Das jüngste Bundesauswahlorchester ist eine Anschlussförderung von Jugend musiziert in Trägerschaft des Verbandes deutscher Musikschulen und feiert in diesem Jahr seinen 50. Geburtstag.

 

Preisträgerkonzerte:

Montag, 29. Mai, 20 Uhr | Konzert- und Ballhaus Neue Welt

Dienstag, 30. Mai, 20 Uhr | Konzert- und Ballhaus Neue Welt

Mittwoch, 31. Mai, 20 Uhr | Konzert- und Ballhaus Neue Welt

Freitag, 2. Juni, 11 Uhr | Konzert- und Ballhaus Neue Welt

Matinee der Sonderpreisträger (nicht öffentlich)

 

Nähere Informationen zu den Konzerten und Eintrittskarten:

https://www.jugend-musiziert.org/wettbewerbe/bundeswettbewerb/konzerte.html


zurück


Musikschulsuche

Finden Sie Ihre
Musikschule
Jetzt suchen

Termine

Musikschulsuche

Finden Sie Ihre Musikschule

Musikschulsuche

Finden Sie Ihre Musikschule

(c) Verband deutscher Musikschulen e.V., www.musikschulen.de
gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend