05.07.2021 | Landesverband der Musikschulen in Schleswig-Holstein e.V.

MusikWald.Schleswig-Holstein

Innovatives neues Bildungsangebotes an öffentlichen Musikschulen in Schleswig-Holstein

Bundesweit erstmalig wird mit dem Vorhaben „MusikWald.Schleswig-Holstein“ ein neues Outdoor-Bildungsangebot für Elementare Musikalische Bildung an öffentlichen Musikschulen konzipiert und erprobt. Mit diesem innovativen Projekt sollen Ansätze der Elementaren Musikpädagogik mit denen der Waldpädagogik verbunden werden – mit dem Ziel, musikpädagogischer Arbeit mit Kindern im Alter von 3 bis 6 Jahren eine neue Facette zu geben. Der Landesverband der Musikschulen in Schleswig-Holstein startet ab Juli 2021 gemeinsam mit den Schleswig-Holsteinischen Landesforsten, dem Nordkolleg Rendsburg und der Musikhochschule Lübeck mit dem auf zwei Jahre angelegten Projekt „MusikWald.Schleswig-Holstein“. Das Vorhaben wird mit Mitteln der Bingo!-Projektförderung in Schleswig-Holstein und des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Schleswig-Holstein gefördert.

 

„Darüber, dass die Mittelgeber den Mut und das Vertrauen haben, mit uns diesen neuen Weg zu gehen, freue ich mich sehr. Mit den Schleswig-Holsteinischen Landesforsten, der Musikhochschule Lübeck und dem Nordkolleg Rendsburg haben wir starke und kompetente Projektpartner gewonnen”, so Rhea Richter, Geschäftsführerin des Landesverbandes der Musikschulen in Schleswig-Holstein.  Unter den Maßnahmen zur Eindämmung der Verbreitung des Coronavirus haben die Musikschulen und ihre Schüler sehr gelitten. Der Lockdown und andere Unterrichtseinschränkungen, durch denen monatelang das gemeinsame Singen und der Gebrauch diverser Instrumente im Rahmen von Gruppenunterricht in geschlossen Räumen untersagt war, hat viele an die Grenze der Belastbarkeit geführt. Aus dieser Notlage ist die Idee eines neuen Bildungsangebotes entstanden, das zukünftig Kurse der Elementaren Musikpädagogik in der Natur ermöglichen soll. “Wir haben aus der Pandemie gelernt und wollen unsere Musikschularbeit innovativ aufstellen”, ergänzt Richter. Bei dem Projekt „MusikWald.Schleswig-Holstein“ geht es darum, Kernelemente der Elementaren Musikpädagogik mit Elementen der Waldpädagogik professionell zu vereinen und ein neues Angebot zu entwickeln, das überwiegend draußen stattfinden kann und über die bloße Mitnahme von Instrumenten in die Natur hinausgehen soll. Vielmehr sollen Synergien der beiden pädagogischen Ansätze gefunden und neue Methoden entwickelt werden.

 

Bundesweit wurde ein derartiges Vorhaben im Verband deutscher Musikschulen noch nicht flächendeckend umgesetzt, sodass das Projekt „MusikWald.Schlewig-Holstein“ eine Vorreiterrolle einnimmt. Wesentlicher Bestandteil des Projektes ist es, dass jede der 22 öffentlichen Musikschulen in Schleswig-Holstein, an denen jährlich knapp 10.000 Kinder elementare musikpädagogische Angebote nutzen, die Möglichkeit bekommt, diese innovativen Unterrichtsformen in ihrem Angebotsportfolio zu etablieren. Dafür werden Weiterbildungsmaßnahmen konzipiert, die im Frühjahr 2022 Musikschullehrkräften dazu befähigen sollen, konkrete MusikWald-Unterrichtsmethoden zu entwickeln. Die Konzeptions- und Weiterbildungsphase des Projektes wird von Marno Schulze, Professor für Elementare Musikpädagogik an der Musikhochschule Lübeck, geleitet.  Die Erprobung der erarbeiteten Unterrichtsmethoden findet im Anschluss an die Weiterbildung in Zusammenarbeit mit ausgebildeten Waldpädagogen statt.

Parallel zu der Weiterbildungs- und Erprobungsphase des Projektes solle ein überregionales Kommunikationsnetzwerk errichtet werden, welches die Möglichkeit biete, Erfahrungen im neuen Bildungszweig zu teilen und Ideen zu diskutieren, teilte Richter mit. Auch Pädagogen, die nicht direkt an dem Projekt beteiligt seien, könnten sich hier mit der MusikWald-Pädagogik auseinandersetzen. Die Ergebnisse des Vorhabens würden so bundesweit übertragbar werden.


zurück


Musikschulsuche

Finden Sie Ihre
Musikschule
Jetzt suchen

Termine

Musikschulsuche

Finden Sie Ihre Musikschule

Musikschulsuche

Finden Sie Ihre Musikschule

(c) Verband deutscher Musikschulen e.V., www.musikschulen.de
gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend