Empfohlen vom Verband deutscher Musikschulen

LEOPOLD
Gute Musik für Kinder

LEOPOLD 2017/2018


Lauschelieder, Freiburg

Tanzmaus - Pfiffige Musik für kleine Ohren

Lieder für Kinder

Für Kinder von 0 bis 6 Jahren



LAUSCHELIEDER nennt sich das Komponisten- und Textdichterduo Inga und Boris Lau, die mit der „Tanzmaus“ in acht Liedern „Pfiffige Musik für kleine Ohren“ eingespielt haben – zum Lauschen eben, aber auch als Anregung mitzusingen und die Bewegung dazu zu genießen.
Schwungvoll und in zum Teil erfrischend ungewöhnlichen Arrangements werden die Stimmen der Solo- und Chorsänger/innen dabei von einer Gruppe aus Blas-, Streich-, Zupf-, Tasten- und Perkussionsinstrumenten unterstützt, die den kleinen Geschichten verschiedener Tiere den passenden Klangrahmen geben.
So geraten die titelgebende Tanzmaus oder auch die Tiere des Dschungels schon einmal beim Tanzen ganz außer Rand und Band, das Kamel Eddy irrt etwas orientierungslos durch die Wüste, Willi der Wal führt unter Wasser durchs Meer, Finchen ist ganz begeistert von ihrem ungewöhnlichen Reittier und der Wanderbär zieht, auf der Suche nach dem Glück, in die Welt hinaus, bevor Schlummeruhu mit seinem Nachtlied den Tag beschließt.
Die Noten zu sämtlichen Liedern stellt die Website http://www.lauschelieder.de als kostenfreien Download zur Verfügung. Alle Liedtexte natürlich auch im CD-Booklet.
 
 
  • Kategorie: Kinderlieder
  • Musik: Boris Lau
  • Texte: Inga Lau, Boris Lau
  • Interpreten: Boris Lau, Maggie Horrer, Jojo Schwarz, Veronica Reiff, Manuel Druminski
  • Verlag und Produktion: Lauschelieder – Inga und Boris Lau, Freiburg
  • Erscheinungsjahr: 2014
  • Spieldauer: 24‘
  • Bestelldaten: www.lauschelieder.de
Hörproben

LEOPOLD CD-Suche

  • Alter: ab bis Jahre.
  • Preisträger "LEOPOLD"
    Preisträger "Poldi"
    Empfohlen vom VdM

Musikschulsuche

Finden Sie Ihre
Musikschule
Jetzt suchen

Musikschulsuche

Finden Sie Ihre Musikschule

Musikschulsuche

Finden Sie Ihre Musikschule

(c) Verband deutscher Musikschulen e.V., www.musikschulen.de
gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend