Musikschulkongress '05
Musik verbindet - Partner Musikschule

AG 29

Referat als Download

 

 

 

Bebop, Bach und Blues – Wege in die Improvisation

 

Referentin: Susanne Paul, Berlin
Moderation: Christiane Krüger


 

Improvisation am Instrument – wie sehen die ersten Schritte aus? Diese AG gab einen Überblick über verschiedene Herangehensweisen und Unterrichtsmethoden.
Egal, ob im Jazz, Barock oder Blues – die ersten Schritte zur Improvisation sind eigentlich die gleichen: Spielen von Lieblingsliedern nach Gehör, eine gegebene Melodie variieren, stiltypische Wendungen spielen, mit Harmonietönen und Skalen improvisieren, Motive sequenzieren, mit Patterns improvisieren oder frei improvisieren über Bilder, Charaktere und Geschichten.
Durch Improvisation können Schüler wie Profis einen anderen Zugang zum Instrument finden. Musiktheorie wird leichter, denn Improvisation ist angewandte Harmonielehre. Wer improvisiert, hört und spielt auch komponierte Musik anders. Und, nicht zuletzt: Improvisieren macht Spaß!

Die Cellistin Susanne Paul hat sich auf Jazz und Weltmusik spezialisiert. Mit ihren Kollegen vom Jazz-Streichquartett "String Thing" hat sie zahlreiche Kurse, Orchesterworkshops und Fortbildungen zum Thema Jazz für Streicher gegeben, u.a. beim Musikschulkongress '03 in Hannover.

 

 

 

 

 

nach oben

VdM-Fortbildungen

Termine

Musikschulsuche

Finden Sie Ihre Musikschule

Musikschulsuche

Finden Sie Ihre Musikschule

(c) Verband deutscher Musikschulen e.V., www.musikschulen.de
gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend