LEOPOLD
Gute Musik für Kinder

LEOPOLD 1997

Sternenstaub

Reihe: Kammermusik für Kinder

ab 4 Jahre


"Sternenstaub" erzählt die Geschichte von Schneefrau und Schneemann, die unter dem verzauberten Sternenhimmel der Weihnachtsnacht für genau eine Stunde lebendig werden. Freudig brechen sie auf, um einander zu suchen, aber sie verfehlen sich. Alles scheint verloren, bis dann doch ein Wunder geschieht...
Einfühlsam wird dieses ansprechende und phantasievolle weihnachtliche Märchen von Karin Pfammatter (Schauspielerin am Schauspielhaus Düsseldorf) gelesen. Die Musik – sorgfältig ausgewählte Ausschnitte aus Kammermusikwerken verschiedener Epochen – gliedert die Erzählung und unterstreicht die jeweilige Stimmung. Die Musiker sind Mitglieder der Stuttgarter bzw. Württemberger Philharmonie. Zur CD gehört ein liebevoll gestaltetes Bilderbuch.

 

  • Kategorie: Märchen mit Musik
  • Musik: J.G. Albrechtsberger, L. van Beethoven, L. Boccherini, B. Britten, W.A. Mozart, F. Schubert und H. Villa-Lobos
  • Idee und Realisation: Ute Kleeberg/Uwe Stoffel
  • Text: Ute Kleeberg
  • Interpreten: Karin Pfammatter (Erzählerin), Matthias Wächter (Violine), Lonn Akahoshi (Viola), Friedemann Dähn (Violoncello)
  • Produktion: EDITION SEE-IGEL (Iznang) in Coproduktion mit dem SWF, Landesstudio Tübingen
  • Erscheinungsjahr: 1995
  • Spieldauer: 46'44
  • Bestellnummer: CD 62 17 00 7 (im Buch- und Fachhandel und bei EDITION SEE-IGEL)
  • Empfohlener Verkaufspreis: EUR 12,90

 

Dazu erschienen: Kinderbuch "Sternenstaub – Ein Wintermärchen"

  • Text: Ute Kleeberg
  • Illustrationen: Christian Dierks
  • Bestellnummer: ISBN 3-980 4507-0-8
  • Empfohlener Verkaufspreis: EUR 12,90

LEOPOLD CD-Suche

  • Alter: ab bis Jahre.
  • Preisträger "LEOPOLD"
    Preisträger "Poldi"
    Empfohlen vom VdM

Musikschulsuche

Finden Sie Ihre
Musikschule
Jetzt suchen

Musikschulsuche

Finden Sie Ihre Musikschule

Musikschulsuche

Finden Sie Ihre Musikschule

(c) Verband deutscher Musikschulen e.V., www.musikschulen.de
gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend