3. Zahlung abrufen

Sobald Sie den Fördervertrag unterschrieben haben und dieser beim VdM eingegangen ist, wird auch in der Förderdatenbank eine Bewilligung ausgesprochen und Sie haben die Möglichkeit, im Rahmen Ihres Fördervertrages bewilligte Mittel abzurufen. Die Gelder können frühestens ab dem ersten Termin nach Beginn Ihres Bewilligungszeitraumes abgerufen werden.

 

Sechs-Wochen-Frist

Da alle abgerufenen Mittel innerhalb von sechsWochen verausgabt werden müssen, gibt es feste Abruftermine:

 

2015

2016

2017

29.12.2014 28.12.2015 28.12.2016
26.01.2015 25.01.2016  23.01.2017
23.02.2015 22.02.2016 20.02.2017
23.03.2015 21.03.2016 20.03.2017
20.04.2015 18.04.2016 18.04.2017
18.05.2015 12.05.2016 15.05.2017
15.06.2015 13.06.2016 12.06.2017
13.07.2015 11.07.2016 10.07.2017
10.08.2015 08.08.2016  
07.09.2015 05.09.2016  
05.10.2015 05.10.2016  

02.11.2015

verlängert bis

09.11.2015

01.11.2016  

Sobald der Zahlungsabruf beim VdM eingegangen ist, wird dieser unverzüglich bearbeitet. Wenn die Mittel auf Ihrem Konto eingegangen sind, beträgt die Verausgabungszeitraum für Sie max. sechs Wochen. Dass Sie die Verausgabungsfristen eingehalten haben, gilt es spätestens im Verwendungsnachweis über Quittungen, Kassenbons, Rechnungen, Stundennachweise und Auszahlungsbelege nachzuweisen. Daher sollten alle Ausgabe-Belege unbedingt aufgehoben werden!
Sollten abgerufene Mittel nicht vollständig verausgabt worden sein, sind diese unverzüglich dem VdM zurückzuüberweisen, damit keine Zinspflichten entstehen. Die Kontoverbindung findet sich im Zuwendungsvertrag unter § 7, Punkt 13.


TIPP: Rufen Sie immer nur so viele Mittel ab, wie Sie auch sicher wissen, dass Sie diese innerhalb der Fristen verausgaben werden.

 

So rufen Sie Zahlungen ab

Alle Zahlungsabrufe müssen in der Förder-Datenbank und über eine Excel-Datei vorgenommen werden. Dabei sollten Sie folgendermaßen vorgehen:
 

  1. Zahlungsabruf in der Datenbank erstellen und einreichen
  2. Zahlungsabruf in der Datenbank als PDF generieren, ausdrucken und unterschreiben
  3. Zahlungsabruf in Excel-Datei erstellen, ausdrucken und unterschreiben
  4. beide ausgedruckten und unterschriebenen Dokumente per Post an den VdM senden: 
    VdM, Projektbüro „Bündnisse für Bildung“, Simrockallee 2, 53173 Bonn

 

Hinweis: Auf zusätzliches Zusenden der Unterlagen (vorab) als E-Mail-Anlagen oder per Fax sollte verzichtet werden. Wenn der Zahlungsabruf in der Förder-Datenbank eingereicht wurde und die o.g. unterschriebenen Unterlagen per Post eingehen, reicht dies aus. Faxe und E-Mails werden nicht ausgewertet und weiter bearbeitet.



Antrag stellen

Zuwendungsvertrag, Muster, Formulare, Logos

Änderungen mitteilen

Nachweis führen

Verwaltungspauschale erhalten

Musikschulsuche

Finden Sie Ihre Musikschule

Musikschulsuche

Finden Sie Ihre Musikschule

(c) Verband deutscher Musikschulen e.V., www.musikschulen.de
gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend