Medienpreis LEOPOLD

Gute Musik für Kinder

 

 

Nächste Ausschreibung des Wettbewerbs ab Herbst 2016!

Neu dabei: Musikbezogene deutschsprachige Online-Formate, z.B. Internetportale, Einzelseiten/-bereiche solcher Websites, Application-Programme …

 


 

10. Verleihung des Medienpreises LEOPOLD

 

 

Foto: WDR/Fehlauer

 

 

Überreicht wurde der LEOPOLD durch den VdM-Vorsitzenden Ulrich Rademacher und Uta-Christina Biskup vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Ulrich Rademacher sagte: „Nun ist LEOPOLD schon zwei Jahre volljährig und hat das Gespür für Qualität, Innovation, für das, was Kinder und Jugendliche mögen, nicht verloren. Im Gegenteil, das wachsende Interesse der Produzenten und des Handels beweist, wie attraktiv der Preis ist, wie er die Verbreitung von hochwertigen Medien fördert.“

 

 

Die Bedeutung des Medienpreises hob auch Bundesjugendministerin Manuela Schwesig in ihrem schriftlichen Grußwort hervor: „Musik unterstützt Kinder in der Entfaltung ihrer geistigen, körperlichen und emotionalen Fähigkeiten und öffnet im gemeinsamen Musizieren und Musikerleben das Tor zu wertvollem sozialen Miteinander. Genauso wichtig wie selbst Musik zu machen, ist dabei das Zuhören. Zuhören lernen bedeutet, das (musikalische) Gegenüber aufmerksam wahrnehmen zu können und für den Umgang mit Medien Hörkompetenz zu erlangen. Der Medienpreis LEOPOLD leistet hier wichtige Orientierungshilfe.“

 

 

duo pianoworte

Foto: VdM/Heiderich

Bereits am Vormittag wurde im Rahmen eines Erzählkonzerts „Märchen und Musik“ des duo pianoworte (Bernd-Christian Schulze, Klavier / Helmut Thiele, Sprecher) der Sonderpreis „Poldi“ der Kinderjury überreicht. Die Klasse 6dm des Humboldt-Gymnasiums Köln zeichnete das Kinderbuchmusical „Ritter Rost und das Haustier“ (Terzio/Carlsen Verlag)“ damit aus. Diese Musikproduktion steht ebenfalls auf der Empfehlungsliste der Expertenjury.

                                                                                                                             

Der Medienpreis LEOPOLD wird seit 1997 alle zwei Jahre vom Verband deutscher Musikschulen mit Unterstützung des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend vergeben. Er gilt als eine der wichtigsten deutschen Auszeichnungen für Musiktonträger für Kinder. Partner des LEOPOLD sind das Kulturradio WDR 3 und die Initiative Hören.

 

 

Alle Preisträger des Medienpreises LEOPOLD 2015/2016 mit Hörbeispielen

 

Gewinner- und Empfehlungsliste des Medienpreises LEOPOLD 2015/2016

 

 

Pressemitteilung zur Preisverleihung als PDF-Datei

 

 

Bei der Auszeichnung gibt es drei Ebenen:

 

• Den LEOPOLD – Medienpreis des Verbandes deutscher Musikschulen für die Gewinner
• Das Prädikat „Empfohlen vom Verband deutscher Musikschulen“ für gute und empfehlenswerte
  Produktionen
• Den Sonderpreis „Poldi“, der von einer Kinderjury vergeben wird

Preisträger 2015/16

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

Seit 1997 bewirbt sich die Tonträgerbranche um den Medienpreis LEOPOLD, die wichtigste deutsche Auszeichnung für Musiktonträger für Kinder. Vergeben wird der Medienpreis alle zwei Jahre vom Verband deutscher Musikschulen (VdM) mit Unterstützung des Bundesjugendministeriums. Partner des LEOPOLD sind das Kulturradio WDR3 und die Initiative Hören.

 

 

Der Medienpreis LEOPOLD zeichnet besonders empfehlenswerte Musik für Kinder auf CD, MC, CD-ROM und DVD aus und bezieht auch Booklets, ggf. Noten und Bücher mit ein. Er zielt auf alle Bereiche der vielfältigen Musikszene. Bewertet werden künstlerische Aspekte und technische Qualität, Fantasie und Originalität.

 

Ab 2016 sind auch musikbezogene deutschsprachige Online-Formate, z.B. Internetportale für Kinder, entsprechende Teilbereiche innerhalb solcher Websites, Application-Programme etc. eingeladen, sich am Wettbewerb zu beteiligen.

Der LEOPOLD hilft Eltern, Großeltern, Pädagog(inn)en und Musikalienhändlern, sich im unüberschaubaren Markt für Kinder zurechtzufinden. Fachzeitschriften für Musik und Pädagogik, auch Presse und Rundfunk, greifen die LEOPOLD-Empfehlungen als Service für ihr Publikum auf.

  

 Sonderpreis "Poldi" der Kinderjury

 

Seit 2001 entscheidet auch die Zielgruppe selbst: Eine Kinderjury des Humboldt-Gymnasiums Köln zeichnet jeweils ihren Favoriten aus dem Wettbewerb mit dem Sonderpreis "Poldi" aus.
 

 

 

 

In Zusammenarbeit
mit dem

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Kulturpartner
       
 
 

 

Service:  

  

Die gedruckte kommentierte Preisträger- und Empfehlungsbroschüre kann bezogen werden beim:

 

VdM, Plittersdorfer Str. 93, 53173 Bonn.

 
Die Broschüre ist kostenlos, berechnet werden lediglich die anfallenden Versand- und Verpackungskosten. Größere Mengen sind auf Anfrage erhältlich.

 

 

 

Hier zur Onlinebestellung

Bröschüre als PDF-Datei zum Abruf

 

      Plakat zum Herunterladen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

DVD "LEOPOLD - Gute Musik für Kinder" zur Preisverleihung

Interviews, Live-Mitschnitt "Ritter Rost trifft LEOPOLD"

 

 

 

 

 

 

 

Zur Online-Bestellung

Kurzfilm zur Verleihung des Medienpreises LEOPOLD 2009/2010

 

Stimmen zum Medienpreis LEOPOLD:

 

"Der LEOPOLD als neues Gütesiegel" (test 1/98)

1997 wurde der LEOPOLD vom Verband deutscher Musikschulen (VdM) mit Unterstützung des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend als Qualitätszeichen für besonders empfehlenswerte Musik für Kinder auf CD, MC und CD-Rom ins Leben gerufen.
Der Medienpreis wurde vom Start weg zu einer begehrten Auszeichnung, um die sich die Tonträgerbranche alle zwei Jahre bewirbt.
Natürlich wünschen wir uns alle, dass unsere Kinder möglichst oft Musik authentisch, hautnah, "live" erleben. Ist es doch mittlerweile eine anerkannte Tatsache, dass die musikalischen Erfahrungen der ersten Lebensjahre entscheidend sind für das spätere Verhältnis eines Menschen zur Musik und sogar noch weitergehend für seine gesamte Persönlichkeitsentwicklung. Sprachvermögen, geistige und emotionale Fähigkeiten, Kreativität und Sozialverhalten sind offensichtlich eng mit intensiver Musikerfahrung verknüpft. Dass es in diesem Zusammenhang alles andere als gleichgültig ist, mit welcher Musik ein Kind in Berührung kommt, lässt sich nachvollziehen.
Die Familie, die Spielgruppe, Musikunterricht, Kinderkonzerte, die ihr junges Publikum altersgerecht ansprechen und aktiv in das Bühnengeschehen mit einbeziehen, können solche Orte lebendigen Musikerlebens sein. Im Alltag der meisten Kinder jedoch spielt vor allem die mediale Vermittlung von Musik über Hörfunk, Fernsehen, Musikkassetten und CD eine Rolle. In nahezu unüberschaubarer Fülle bieten Verlage und Tonträgerindustrie ihre Produkte für die jüngste Käufergeneration an, sogar Ungeborene und Säuglinge werden schon mit Klängen "aus der Konserve" bedacht.

 

nach oben


 

"LEOPOLD – ein Preis zum Hinhören" (Schulbibliothek aktuell)

Auf diesem Hintergrund hilft der LEOPOLD Eltern, Pädagogen und Musikalienhändlern, sich im umsatzstarken Markt für Kinder zurechtzufinden. Fachzeitschriften für Musik und Pädagogik, auch Presse und Rundfunk greifen die LEOPOLD-Empfehlungen als Service für ihr Publikum auf.
Im CD- oder Musikaliengeschäft erleichtert der LEOPOLD den Händlern die Beratung und den Eltern die Auswahl. Bibliotheken und Mediatheken haben den LEOPOLD als Qualitätszeichen zur Bereicherung ihrer Bestände für Kinder entdeckt. Musikschullehrer, Kindergarten- und Grundschulpädagogen orientieren sich am LEOPOLD, wenn sie geeignete Musikmedien für Spiel und Unterricht suchen.
Ohne von vornherein nach bestimmten Genres oder Musikstilen zu trennen, zeichnet der LEOPOLD Musik-Hörmedien aus, deren klare Zielgruppe die Kinder sind. Die aus Experten aus verschiedenen Bereichen des Musiklebens zusammengesetzte unabhängige Jury bewertet künstlerische Aspekte, Fantasie, Originalität und technische Qualität. Auch ggf. vorhandene Begleitmedien wie Bücher oder Noten können in die Bewertung eingehen.

 

nach oben

 


 

"Der LEOPOLD – ein hoher Maßstab für all jene Produzenten, die es sich nicht zu leicht machen wollen" (WDR 3 Musikszene)

Die LEOPOLD-Broschüre, in der die Preisträger aus allen Wettbewerbsjahren mit ihren Produktionen vorgestellt werden, macht den LEOPOLD deutschlandweit bekannt und ist einer der "Bestseller" des VdM. Die Broschüre ist kostenlos, berechnet werden lediglich Versand- und Verpackungskosten nach Aufwand.
Nach den Jahren 1997, 1999, 2001, 2003, 2005, 2007, 2009, 2011 und 2013 wurde der LEOPOLD am 25. September 2015 im WDR-Funkhaus Köln zum zehnten Mal für "Gute Musik für Kinder" vergeben.

Im Herbst 2016 startet die Ausschreibung für die nächste Wettbewerbsrunde 2017/2018.


Seit 2001 ist der WDR mit seiner Hörfunkwelle WDR 3 "Kulturpartner" des VdM.
"In Sachen Gute Musik für Kinder ziehen der VdM und der WDR an einem Strang" (Prof. Karl Karst, Wellenchef WDR 3).

   

nach oben

LEOPOLD CD-Suche

  • Alter: ab bis Jahre.
  • Preisträger "LEOPOLD"
    Preisträger "Poldi"
    Empfohlen vom VdM

Musikschulsuche

Finden Sie Ihre
Musikschule
Jetzt suchen

Musikschulsuche

Finden Sie Ihre Musikschule

Musikschulsuche

Finden Sie Ihre Musikschule

(c) Verband deutscher Musikschulen e.V., www.musikschulen.de
gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend