Termine

Früherer Termin
Späterer Termin
zurück zur Terminsuche
07.03.2020

Warum Gorillas tolle Musiker wären

Kursinhalte:
…denn sie wissen, welche Technik man anwendet, um in seine Kraft zu kommen. Diese und andere Techniken zur mentalen und emotionalen Höchstleistung erfahren Sie in dem speziellen Workshop für Musikschullehrkräfte. Dieser Workshop richtet sich an Musiklehrende, die einen ganzheitlichen Ansatz zum Unterrichten verfolgen möchten. Es ist nicht nur wichtig, die Technik zum Beherrschen des Instrumentes zu vermitteln, sondern auch die mentale Seite der Schüler individuell zu fördern. Dieser Workshop gibt Ihnen als Musiklehrkraft neue Impulse zur Förderung im mentalen Bereich.


Themen:

  • Was passiert im Gehirn, wenn Ihr Schüler trotz Übens sein Können auf der Bühne nicht abrufen kann?
  • Was kann man tun bei gesteigertem Lampenfieber, Blockaden und Auftrittsstress? – Notfallübung für Musiklehrkräfte sowie Schüler
  • Wie erkennt man den Emotionszustand des Schülers im Unterricht?
  • Wie erkennt und fördert man unterschiedliche Kommunikationstypen?
  • Wie entspannen Musiklehrende?
  • Anti-Stress-Übungen

 

Zielgruppe: Musikschullehrkräfte

 

Dozentin: Mona Köppen

 

Anmeldeschluss: 7. Februar 2020

 

Weitere Informationen können Sie der Broschüre Führungsforum 2020 entnehmen.


Preis: 42,50 € für Lehrkräfte des VdM Hessen / 85,- € für externe Teilnehmer

Veranstaltungsort

Musikschule Dietzenbach
Straße: Europaplatz 3
Ort: 63128 Dietzenbach

Veranstalter

Landesverband der Musikschulen Hessen e.V.
Ansprechpartner: Petra Bietz
Straße: Rheinstr. 111
Ort: 68158 Wiesbaden
Tel.: 0611/34186860
Fax.: 0611/34186866
E-Mail: buero@musikschulen-hessen.de
Internet: www.musikschulenhessen.de
nach oben

Terminkalender

VdM-Fortbildungen

Termine

Musikschulsuche

Finden Sie Ihre
Musikschule
Jetzt suchen

Musikschulsuche

Finden Sie Ihre Musikschule

Musikschulsuche

Finden Sie Ihre Musikschule

(c) Verband deutscher Musikschulen e.V., www.musikschulen.de
gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend