Termine

Früherer Termin
Späterer Termin
zurück zur Terminsuche
17.09.2021 09:00 Uhr - 19.09.2021 18:00 Uhr

Von-einander lernen - Mit-einander musizieren: Ein interaktiver Austausch für Musiklehrkräfte, Eltern, Erzieher und Schüler

Bisweilen verstellt der individuelle Blick die Sicht auf die umfassenden Fähigkeiten und Möglichkeiten unserer Mitmenschen. Im Aufgabenbereich von Erziehung und Lehre ist es aber besonders wichtig, diesen Blick zu öffnen und zu erweitern.
Das Seminar richtet sich an Musikpädagogen, Eltern und Erzieher. Kinder können an einem speziell für sie eingerichteten Programm teilnehmen.
In Gesprächen, Kurzvorträgen und Workshops laden wir Sie zu einem wochenendfüllenden
Aha-Erlebnis ein. Die Themen orientieren sich an Fragen, die regelmäßig wieder gestellt werden.

 

Programm:

Freitag 17. September 2021

18:00 Uhr: Abendessen

19:30 Uhr: Musik macht Spaß – Musik machen erst recht Ein Musikinstrument zu erlernen ist für alle Kinder eine spannende Erfahrung und eröffnet ihnen ein Tor in neue Welten. Welches Instrument eignet sich für einen guten Einstieg? Erfahrungsberichte zu dieser Frage. (Heike Fuß, München und Beate Hesse, Friedberg)

 

Samstag 18. September 2021

9:00 Uhr: Mit und ohne Noten – Über die Bedeutung der Notenschrift. Zunächst vergegenwärtigen wir uns den allgemeinen Stellenwert der Notenschrift für die musikalische Praxis. Im Anschluss skizzieren wir die Bedeutung der Braille-Notenschrift und geben erhellende Einblicke in ihr System. (Martin Rembeck, Hannover)

10:15 Uhr: Kaffeepause

10:30 Uhr: Singen mit Braillenoten. Louis Braille's geniale Erfindung, das 6-Punkte-System für den Tastsinn, hat er auch für seine Notenschrift verwendet. Durch gemeinsames Singen von bekannten und weniger bekannten Liedern wird ein Einblick in Erarbeitung und Lerntechnik von Gesangsstücken vermittelt. (Gabriele Firsching, Nürnberg)

12:00 Uhr: Mittagessen

14:00 Uhr: Lehrmittel gestern und heute. Auf einem kleinen Spaziergang durch Europas größten Stadtwald besuchen wir das Landesbildungszentrum für Blinde. In dem Jugendstil-Ensemble befindet sich das Blindenmuseum.

16:00 Uhr: Kaffeepause

16:30 Uhr: Auswendigspielen -– kann man das lernen? Musizieren ist eine der komplexesten Aufgaben mit höchsten Ansprüchen an die zeitlich-räumliche Präzision und führt zu Anpassungen, welche die Struktur und Funktion des Gehirns verändern. Es gibt „hirngerechte“ Übestrategien, die vorgestellt werden sollen mit anschließenden Fragen und Erfahrungsberichten.(Dr. André Lee, Hannover)

18:00 Uhr: Abendessen

19:30 Uhr: Musik machen als Beruf? Welche Möglichkeiten für blinde Menschen gibt es, wenn aus der Begeisterung zur Musik eine Berufung wird? Tontechniker, Kirchenmusiker, Schulmusiker, Instrumentalpädagogen, Klavierstimmer geben Auskunft.

 

Sonntag 19. September 2021

9:15 Uhr: Immer nur spielen, was da steht? Komposition und Improvisation sind zwei untrennbare Seiten einer Medaille. An praktischen Beispielen soll gezeigt werden, wie improvisatorisches Lernen funktionieren kann. (Dr. Corinna Eikmeier, Lübeck)

11:30 Uhr: Feedback des Seminars.

12:00 Uhr: Mittagessen und Abreise.

 

Anmeldung über den DVBS.

Wenn Sie teilnehmen möchten, können Sie gerne ein Instrument ihrer Wahl mitbringen. 


Veranstaltungsort

Stephansstift Zentrum für Erwachsenenbildung Hannover
Straße: Kirchröder Straße 44
Ort: 30625 Hannover
Tel.: +49(0)511 5353-311
E-Mail: rezeption@zeb.stephansstift.de
Internet: https://www.dachstiftung-diakonie.de/gesellschaften/stephansstift-zentrum-fuer-erwachsenenbildung-zeb/

Veranstalter

Deutscher Verein der Blinden und Sehbehinderten in Studium und Beruf e. V.
Ansprechpartner: Christian Axnick
Straße: Frauenbergstraße 8
Ort: 35039 Marburg
Tel.: 06421 94888-28
Fax.: 06421 94888-10
E-Mail: axnick@dvbs-online.de
Internet: https://www.dvbs-online.de/index.php
nach oben

Terminkalender

VdM-Fortbildungen

Termine

Musikschulsuche

Finden Sie Ihre
Musikschule
Jetzt suchen

Musikschulsuche

Finden Sie Ihre Musikschule

Musikschulsuche

Finden Sie Ihre Musikschule

(c) Verband deutscher Musikschulen e.V., www.musikschulen.de
gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend