Termine

Früherer Termin
Späterer Termin
zurück zur Terminsuche
23.07.2017 - 27.07.2017

Sommerkurs Relative Solmisation in Montepulciano 2017

Vom 23. bis 30. Juli 2017 veranstaltet die Landesmusikakademie NRW im toskanischen Montepulciano einen Sommerkurs Relative Solmistion für Musikpädagog/inn/en aller Schultypen, Chorleiter/innen, Sänger/innen und Musik-Studierende.

 

Die relative Solmisation (RS) erfrischt jeden Musikunterricht und erleichtert das Lehren und Lernen. Als gesungene Sprache lässt sie die Musik nah an den Menschen kommen, sie steigert die musikalische Wahrnehmung und fördert musikalische Fähigkeiten. Lernen mit RS entspricht den Grundsätzen moderner Lerntheorien.

Der Ferienkurs bietet Training der Sprache Solmisation, praktische und theoretische Methodik des solmisationsgestützten Unterrichts, Stimmbildung und solmisierendes Musizieren. Im Renaissance-Palazzo Ricci, der zur Europäischen Akademie ausgebaut wurde, wird eine Mischung von systematischer Schulung, entspannten Diskussionsrunden und intensivem Musizieren angestrebt.

 

Das PDF der Ausschreibung können Sie hier herunterladen, die Anmeldung erfolgt auf den Internetseiten der Landesmusikakademie NRW. Bitte geben Sie unter "SUCHE" Montepulciano ein, dann finden Sie den Link zum Kurs und zum Anmeldeformular.

 

Anmeldeschluss ist der 30. Januar 2017.

 


Veranstaltungsort

Palazzo Ricci - Europäische Akademie für Musik und Darstellende Kunst Montepulciano
Straße: Via Ricci 9-11
Ort: 53045 Montepulciano (SI) - Italien
Internet: www.palazzoricci.com

Veranstalter

Landesmusikakademie NRW
Straße: Steinweg 2
Ort: 48619 Heek
Tel.: 02568 / 9305-0
Fax.: 02568 / 10 62
E-Mail: info@landesmusikakademie-nrw.de
Internet: www.landesmusikakademie-nrw.de
nach oben

Terminkalender

VdM-Fortbildungen

Musikschulsuche

Finden Sie Ihre
Musikschule
Jetzt suchen

Musikschulsuche

Finden Sie Ihre Musikschule

Musikschulsuche

Finden Sie Ihre Musikschule

(c) Verband deutscher Musikschulen e.V., www.musikschulen.de
gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend