Stellenangebote

101 offene Stellen an Mitgliedschulen des VdM

Stellenangebot
Stelle:  Leitung
Fach/Funktion: Servicestelle für die bezirklichen Musikschulen Berlins (m/w/d)
Umfang der Beschäftigung: 39,4 h/Woche
Vergütung: 14 TV-L (West)
Bemerkungen:

 

Die Stiftung für Kulturelle Weiterbildung und Kulturberatung – Stiftung öffentlichen Rechts sucht ab sofort eine

 

Leitung der Servicestelle für die bezirklichen Musikschulen Berlins (m/w/d)

 

Vergütung: 14 TV-L (West), unbefristet
Besetzbar: zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Arbeitszeit: 39,4 h/Woche     
Kennzahl: 12/2022

 

Über uns:

Die Servicestelle für die bezirklichen Musikschulen Berlins (SBM) wird derzeit unter dem Dach der Stiftung für Kulturelle Weiterbildung und Kulturberatung (SKWK) errichtet.

 

Kernbereiche der Tätigkeit der Servicestelle sind:

  • Förderung der öffentlichen Berliner Musikschulen durch eine stärkere gesamtstädtische Abstimmung des Angebots hinsichtlich Intensität, Zugänglichkeit und Qualität.
  • Weiterentwicklung einer datenbankbasierten Software für die Verwaltung der Musikschulen (MS-IT)
  • Beratung bei der strategischen Weiterentwicklung des Fortbildungsangebots für Musikschulen
  • Einführung und Koordinierung eines Qualitätssicherungssystems der Musikschulen
  • Unterstützung der Musikschulen bei der digital gestützten Vermittlung von musikalischen Fertigkeiten
  • Entwicklung und Digitalisierung von Geschäftsprozessen
  • Aus- und Aufbau von Kooperationen zwischen Musikschulen und Bildungs-, Jugend-
  • und Kultureinrichtungen
  • Unterstützung der zuständigen Senatsverwaltung bei der Weiterentwicklung des Musikschulwesens in Berlin

 

Weitere Informationen: www.stiftungkwk.berlin

 

Ihre Aufgaben:

  • Konzeptionelle, organisatorische, finanzielle und personelle Leitung der Servicestelle inklusive disziplinarischer Personalverantwortung
  • Steuerung der gesamtstädtischen Abstimmung des Angebots der öffentlichen Berliner Musikschulen hinsichtlich Intensität, Zugänglichkeit und Qualität
  • Aufbau, Betrieb und Weiterentwicklung der Servicestelle in enger Zusammenarbeit mit den dafür vorgesehenen Gremien, der Senatsverwaltung für Kultur und Europa, den Musikschulen, den Bezirken und weiteren Stakeholdern
  • Gesamtverantwortung für Betrieb und Weiterentwicklung der datenbankbasierten Software für die Verwaltung der Musikschulen (MS-IT)
  • Zusammenarbeit mit den öffentlichen Berliner Musikschulen unter Berücksichtigung fachlicher und organisatorischer Bedarfe
  • Integration der Servicestelle in die Strukturen der Stiftung unter Berücksichtigung der bestehenden Leitlinien und Standards
  • Finanzplanung und Mittelbewirtschaftung
  • Initiierung und Gestaltung von Change-Prozessen unter Einbeziehung der Beschäftigten
  • Entwicklung, Weiterentwicklung und Kontrolle fachlicher Qualitätsstandards
  • Erarbeitung von Texten, Positionspapieren, gutachterlichen Stellungnahmen und Berichten
  • Steuerung der Zusammenarbeit der Servicestelle mit den Arbeits- und Projektgruppen der Musikschulleitungen
  • Vertretung der Servicestelle nach außen

 

Formale Anforderungen:

  • Wissenschaftlicher Hochschulabschluss (Master oder Diplom) mit betriebs- bzw. verwaltungswissenschaftlichem Schwerpunkt sowie einschlägige Berufserfahrung im Bereich der Musik(-pädagogik) bzw. Kulturellen Bildung
  • Wissenschaftlicher Hochschulabschluss (Master oder Diplom) an einer Musikhochschule/-akademie (in Musikpädagogik oder einem instrumentalen Hauptfach) sowie einschlägige Managementerfahrung oder entsprechend gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen
  • Mehrjährige Leitungserfahrung mit Personalverantwortung

 

Sie bringen mit:

  • Sehr gute Kenntnisse und Fertigkeiten in den Bereichen (Mitarbeiter*innen-) Führung, Management und Organisation
  • Ausgeprägte strategische Kompetenzen
  • Bewusstsein über die Ein- und Ausschlüsse des Kulturbetriebs
  • Gute Kenntnisse im Haushalts- und im Zuwendungsrecht
  • Gute Kenntnisse in Bezug auf Moderations- und Präsentationstechniken
  • Hohe Affinität zur Musik(-pädagogik)
  • Hohe Affinität im Bereich Digitalisierung
  • Wertschätzender, kooperativer und teamorientierter Arbeits- und Führungsstil
  • Diversitätskompetenz, Migrationsgesellschaftliche Kompetenz und Sozialkompetenz sowie die Bereitschaft, sich in diesen Bereichen kontinuierlich weiter zu qualifizieren
  • Erfahrung im Umgang mit heterogenen Teams und einer konsensorientierten Arbeitsweise
  • Wertschätzender und konstruktiver Kommunikationsstil; Fähigkeit zum Zuhören und Raum geben

 

Außerdem freuen wir uns über:

  • Englischkenntnisse oder Kenntnisse einer anderen Fremdsprache
  • Kenntnisse der Berliner Musikschullandschaft
  • Praxiserfahrungen im Musikbereich
  • Praxiserfahrungen im öffentlichen/ öffentlich geförderten Umfeld
  • Kenntnisse der Berliner Kulturlandschaft

 

Wir bieten:

  • Einen unbefristeten Arbeitsvertrag mit Vergütung nach 14 TV-L (West)
  • Betriebliche Altersvorsorge
  • Ein kollegiales und wertschätzendes Arbeitsumfeld
  • Gestaltungsfreiräume
  • Flexible Arbeitszeiten nach Gleitzeitmodell
  • Möglichkeit zur Mobilen Arbeit
  • Möglichkeit zu stellenbezogenen Weiterbildungen
  • Ein BVG-Firmenticket

 

Für die Stiftung für Kulturelle Weiterbildung und Kulturberatung hat eine diskriminierungskritische Arbeitsumgebung hohe Priorität. Wir streben an, die gesellschaftliche Vielfalt (Diversität) der Stadt auch innerhalb des Teams widerzuspiegeln. Wir begrüßen deshalb ausdrücklich Bewerbungen von Personen mit Diskriminierungs- und Marginalisierungserfahrung (z.B. Personen mit Behinderung oder Personen mit Rassismuserfahrung).

 

Gerne kommen wir mit Ihnen darüber ins Gespräch, was wir tun können, um noch vorhandene Barrieren abzubauen. Wir bieten die Möglichkeit zur machtkritischen Supervision und veranstalten regelmäßig Weiterbildungen zu Antidiskriminierung. Es gibt bei uns eine AGG-Beschwerdestelle sowie Beratungsstrukturen.

Das Berliner Landesgleichstellungsgesetz findet Anwendung. Wir fördern aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeiter*innen.

 

Ihre Bewerbung:

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit Anschreiben, tabellarisch abgefasstem Lebenslauf und relevanten Zeugnissen – bitte den Lebenslauf einzeln und die restlichen Unterlagen als zusammenhängende PDF-Datei – bis zum 04. September 2022 an: jobs@stiftungkwk.berlin. Ein Bewerbungsfoto ist nicht erforderlich.

Die Vorstellungsgespräche finden voraussichtlich in der 37. KW 2022 (ab 13.09.2022) statt.

 

Bitte richten Sie etwaige Rückfragen zur der Stelle oder zum Prozess ausschließlich per Mail an: jobs@stiftungkwk.berlin.
Ansprechpartner für Fragen zum Aufgabengebiet: Jasper Bieger

Ansprechpartnerin zum Bewerbungsverfahren: Andrea Wenger

 

Für Rückfragen zum Thema Barrieresituation können Sie sich gerne an unsere Koordinatorinnen der Geschäftsstelle wenden: kontakt@stiftungkwk.berlin oder T +49 (0)30 3030444-10 (montags bis donnerstags 10:00-14:00 Uhr)

 

Informationen zum Datenschutz für Bewerber*innen sind in unserer Datenschutzerklärung ( https://stiftung-kulturelle-weiterbildung-kulturberatung.berlin/datenschutz/) zu finden.

 

Qualifikation: Wissenschaftlicher Hochschulabschluss (Master oder Diplom)
Bewerbungsfrist: von: 01.08.2022 bis: 04.09.2022
 
Bewerbungsanschrift
Musikschule: Stiftung für Kulturelle Weiterbildung und Kulturberatung
Ansprechpartner: Jasper Bieger / Andrea Wenger
Strasse: Spandauer Damm 19
PLZ, Ort: 14059  Berlin
Telefon:
Telefax:
eMail: jobs@stiftungkwk.berlin
URL: www.stiftungkwk.berlin
zurück

Musikschulsuche

Finden Sie Ihre
Musikschule
Jetzt suchen

Kultur macht stark

weitere Informationen

VdM-Fortbildungen

Terminkalender

Termine

LEOPOLD CD-Suche

Preisträger und Empfehlungen des Medienpreises LEOPOLD

Musikschulsuche

Finden Sie Ihre Musikschule

Musikschulsuche

Finden Sie Ihre Musikschule

(c) Verband deutscher Musikschulen e.V., www.musikschulen.de
gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend