Termine

Früherer Termin
Späterer Termin
zurück zur Terminsuche
09.09.2022 15:00 Uhr - 11.09.2022 12:00 Uhr

Rechtsfragen und Gesundheitsmanagement

Zielgruppe:

Musikschulleitungen, Verwaltungsleitungen

 

Kursinhalte:

Der erste Teil der Fortbildung widmet sich der Gesundheitsförderung als Führungsaufgabe und wie Gesundheit zur Steigerung der Arbeitsqualität beiträgt.

Themen:

  • Betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Resilienz
  • Gefährdungsbeurteilung
  • eigene Gesundheit
  • Vorbildwirkung
  • Führungsgesundheit
  • Fragen aus dem Teilnehmerkreis

 

Der zweite Teil der Fortbildung widmet sich den Rechtsfragen an Musikschulen.

Themen:

  • Rechtsformen von Musikschulen
  • Die Beschäftigungsverhältnisse an Musikschulen
  • Kündigung
  • Abmahnung
  • Zeugnis
  • Gestellung von Lehrkräften in Kooperationen
  • Auswärtigenzuschlag/Zuschuss bei Unterrichtsgebühren
  • Unterrichtsgebühren während der Schulferienzeit
  • Neue Rechtsformen für Träger von Musikschulen
  • TVöD
  • Bezuschussung von e.V.-Musikschulen aus dem kommunalen Haushalt wettbewerbswidrig?
  • Flexibilisierung der Arbeitszeit
  • Weitere aktuelle Inhalte sowie Rechtsfragen aus dem Teilnehmerkreis

 

Dozenten:

RA Markus Hannen, Valentin Pistrujew

 

Anmeldefrist:

17. Juni 2022

 

Weitere Informationen können Sie der Ausschreibung entnehmen.


Preis: 300,00 € (inkl. Mittag- und Abendessen am 09. und 10.09.)

Anmeldung online

Zum Anmeldeformular

Veranstaltungsort

Städtische Musikschule Chemnitz
Straße: Gerichtsstraße 1
Ort: 09112 Chemnitz

Veranstalter

VdM Verband deutscher Musikschulen
Ansprechpartner: Lukas Jank
Straße: Plittersdorfer Str. 93
Ort: 53173 Bonn
Tel.: 0228 / 95706-18
Fax.: 0228 / 95706-33
E-Mail: vdm@musikschulen.de
Internet: http://www.musikschulen.de
nach oben

Terminkalender

VdM-Fortbildungen

Musikschulsuche

Finden Sie Ihre
Musikschule
Jetzt suchen

Musikschulsuche

Finden Sie Ihre Musikschule

Musikschulsuche

Finden Sie Ihre Musikschule

(c) Verband deutscher Musikschulen e.V., www.musikschulen.de
gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend