Informationen
Anmeldung
Unterkunft
Teilnehmergebühr
Hinweis zum Gepäck

 

 

Allgemeine Informationen zum Musikschulkongress 2019

TAGUNGSORT

bcc Berlin Congress Center GmbH
Alexanderstr. 11
10178 Berlin
www.bcc-berlin.de

 

TAGUNGSBÜRO DES VdM

ab Donnerstag, 16. Mai 2019 • 9.00 Uhr
bcc Berlin Congress Center
Tel. 030 23 806 890

kongress( at )musikschulen.de

www.musikschulkongress.de

 

ANMELDUNG

Die Anmeldung zum Musikschulkongress ist 
ausschließlich online möglich unter 
www.musikschulkongress.de

 

Wir raten Ihnen, sich frühzeitig anzumelden, da für bestimmte Veranstaltungen die Teilnehmerzahl und die Tickets begrenzt sind.


Die Online-Anmeldung ist bis zum 4. Mai 2019 möglich. 

Danach sind Anmeldungen ab dem 16. Mai 2019 nur noch vor Ort am VdM-Counter im bcc möglich. Bitte beachten Sie, dass vor Ort nur Barzahlung akzeptiert wird. 

 

 

UNTERKUNFT

 

Der VdM hat für die Teilnehmer ein Zimmerkontingent im Hotel Park Inn Berlin Alexanderplatz gebucht. Zimmer können mittels des Buchungsformulars unter dem Stichwort 


„MKVdM19“ bis zum 16. April 2019 gebucht werden.


Eine Auswahl weiterer Hotels finden Sie unter: https://bit.ly/mk19_hotelbuchung 

 

Gerne berät Sie auch die Berlin Tourismus & Kongress GmbH: 
Am Karlsbad 11 • 10785 Berlin • Tel.:  030 26 47 48 400
convention( at )visitBerlin.dewww.visitBerlin.de

 

 

TEILNEHMERGEBÜHR

Kongressausweis

(gültig von Freitag bis Sonntag, 17. bis 19. Mai 2019)

Frühbucherrabatt: bei Überweisungseingang auf dem VdM-Konto bis 26. April 2019

150,- €

 

130,- €

 

Studierende (bis 27 Jahre):   

(bitte Studienbescheinigung vorlegen)

  50,- €

Tageskarten:    

Freitag, 17. Mai 2019  
Samstag, 18. Mai 2019
Sonntag, 19. Mai 2019 

 

  80,- €

100,- €

  60,- €

 

Wir bitten, gleichzeitig mit der Anmeldung die Teilnahmegebühr und ggf. die sonstigen Gebühren für Big-Band-Night, Landesabend und Abschlussveranstaltung unter Nennung des Namens des Teilnehmers und der Musikschule als Verwendungszweck auf das folgende Konto zu überweisen (bis spätestens 8. Mai 2019):


Verband deutscher Musikschulen
Sparkasse KölnBonn
IBAN: DE61 3705 0198 0020 0387 41
BIC: COLSDE33XXX 

 

In der Teilnehmergebühr sind enthalten:
Kongressausweis für alle Veranstaltungen im bcc (bzw. Tageskarte für alle Veranstaltungen des jeweiligen Kongresstages) mit Ausnahme des Landesabends sowie die Tagungsmappe mit Programmbuch.

 

Nach Eingang der Teilnahmegebühr erhalten Sie den Kongressausweis per E-Mail zugeschickt. Bitte drucken Sie diesen aus und bringen ihn zur Veranstaltung mit (kontrollieren Sie ggf. auch Ihren Spam-Ordner). Vor Ort erhalten Sie dann Ihre Kongressunterlagen sowie eine Einsteckhülle für den Kongressausweis. 

Wichtig: Der Kongressausweis ist nur in Verbindung mit der vom VdM ausgegbenen Einsteckhülle und einem amtlichen Lichtbildausweis gültig. Das Personal des bcc behält es sich vor, diesen zu kontrollieren. Ohne Kongressausweis kann kein Zutritt gewährt werden. 

Bei Stornierung (Eingang bis 30. April 2019) wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 40,- € erhoben. Spätere Stornierungen können nicht mehr berücksichtigt werden. Eine Erstattung der Teilnahmegebühr ist dann nicht mehr möglich. Die Kosten für zusätzlich zum Kongressausweis gekaufte Karten für die Big-Band-Night, den Landesabend und die Abschlussveranstaltung werden nicht erstattet. 

 

 

HINWEIS ZUM GEPÄCK

Bitte beachten Sie, dass aufgrund der Sicherheitsbestimmungen des bcc die Mitnahme von Koffern sowie größeren Taschen und Rucksäcken (größer als DIN A4/mehr als 10 l Volumen) nicht gestattet ist. Es gibt keine Möglichkeit, Gepäckstücke im bcc zu lagern! 


Die Mitnahme von Instrumenten ist erlaubt. Mitgeführte Instrumentenkoffer werden vor Betreten des Gebäudes täglich durch das Sicherheitspersonal des bcc kontrolliert und für den jeweiligen Tag als kontrolliert markiert.

 

VdM-Fortbildungen

Musikschulsuche

Finden Sie Ihre Musikschule

Musikschulsuche

Finden Sie Ihre Musikschule

(c) Verband deutscher Musikschulen e.V., www.musikschulen.de
gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend