8. bis 10. Mai 2015

Messe und Congress Centrum
Halle Münsterland

 

 

 


 

AG 39
       Dokumentation AG 39

 

Mobile-Music & Social-Sounds – Anregungen zur Arbeit mit den „Taschen-Tonstudios“

Referent: Markus Brachtendorf, Köln

 

Sie bewohnen die Taschen der Kids und Teens, sorgen für Kurzweil, Kontakte, Action und den passenden Soundtrack zum Leben. Die Rede ist von den sog. „Mobile Devices“: Smartphones & Co. Aus dem Daily-Dasein scheinen sie nicht mehr wegzudenken, auch wenn sie sich beizeiten in Quälgeister verwandeln. Vor allem in der Schule bzw. im Unterricht kann der Fokus auf ständige Erreichbarkeit stören. Und doch bieten sie nahezu unbegrenzte Möglichkeiten für kreative und musikalische Betätigung: Sie verwandeln sich in Musikinstrumente, Beat-Producing-Tools, HD-Cams, Marketing-Maschinen oder einfach nur Diktiergeräte, und das alles mit wenigen Clicks.


Nach einer kurzen Einführung zum Thema „Musikproduktion-Mobil“ haben die Teilnehmer iPhone & Co mit Hilfe von Softwaretools, sogenannten „Apps“ bzw. Applikationen so manchen spannenden Klang entlockt. Unterschiedliche „Progrämmchen“ wurden vorgestellt und möglichst zum Musizieren eingesetzt. Nach Möglichkeit entstand ein kleiner Song und ggfs. ein Video, komplett mit Smartphone, Tab und Zubehör produziert.


Markus Brachtendorf ist Musikpädagoge, Produzent, arbeitet im Fachbereich Sonderpädagogik an der Musikschule der Stadt Leverkusen und ist Inhaber des TONSTUDIO BE (www.tonstudiobe.de). Parallel dazu freiberufliche Tätigkeit im Rahmen der Konzeption & Durchführung von Musik- & Medienprojekten unterschiedlichster Zielsetzungen (www.scool-hits.de), u.A. „RADIOMAMA“ Auditive Stimulation im Bereich der Förderung früh(st)geborener Kinder & Eltern an der Uniklinik Köln (www.radiomama.de)

Musikschulsuche

Finden Sie Ihre Musikschule

Musikschulsuche

Finden Sie Ihre Musikschule

(c) Verband deutscher Musikschulen e.V., www.musikschulen.de
gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend