Musikschulkongress '11
Musikschule - Bildung mit Zukunft

 

 

 

 

 

 

AG 25

 

"2. Aufruf" - Musik(schul)angebote für alte und sehr alte Menschen

Referent: Prof. Wolfhagen Sobirey, Hamburg
 

 

Prof. Wolfhagen Sobirey
  
Die demographische Entwicklung fordert uns heraus, auch die Musikschulen des VdM. Die Menschen werden älter und älter, bleiben länger gesund und mobil. Strukturierte früher eher die Arbeit unser Leben, gewinnt seit einigen Jahren die arbeitsfreie Zeit an Bedeutung. Starb man früher eher wenige Jahre nach Ende des Arbeitslebens, dauert die nachberufliche Lebensphase nun an, gewinnt an Bedeutung und Chancen. Diese immer älteren Menschen brauchen Anregungen für ein "gutes Leben". Auch die alten und sehr alten Menschen sind neugierig, haben kulturelle Interessen, wollen kreativ sein, wollen sich beschäftigen, wollen nicht nur passiv Konzerte und andere Vorführungen erleben.
Die Musikschulen haben eine große Chance. Die demographische Entwicklung bringt ein neues, interessantes Betätigungsfeld, das auch alten und sehr alten Menschen Aktivität, ästhetische Erlebnisse, emotional aufbauende Rückblicke auf das erlebte Leben und Musik-Lichtblicke im manchmal doch recht mühsamen Alters-Alltag bietet. Ein ästhetisches, musikalisches, menschenfreundliches und auch insofern befriedigendes Arbeitsfeld.
 
Prof. Wolfhagen Sobirey, Mitglied im Bundesvorstand des VdM, war bis 2008 Direktor der Staatlichen Jugendmusikschule Hamburg. Im Bundesvorstand ist er u.a. für den Bereich "Musik 50 – 80+" zuständig. Er beobachtet die Entwicklung und wird aktuelle Musikprojekte vorstellen, die sich an ältere und sehr alte Menschen richten.

 

 

 

VdM-Fortbildungen

Termine

Musikschulsuche

Finden Sie Ihre Musikschule

Musikschulsuche

Finden Sie Ihre Musikschule

(c) Verband deutscher Musikschulen e.V., www.musikschulen.de
gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend