Neu mit Sonderpreis Elementare Musikpraxis digital

Mediale Vermittlung und interaktive Anregungen sind wichtiger denn je – auch für ergänzendes digital gestütztes Lernen.
Als der Verband deutscher Musikschulen vor zwei Jahren seinen letzten Medienpreis LEOPOLD auslobte, konnte noch niemand ahnen, unter welch weltweit dramatisch veränderten Bedingungen 2020 die nächste, 13. Wettbewerbsrunde eingeläutet werden würde.
Seit Monaten legt das Corona-Pandemiegeschehen nicht nur weite Teile des gesellschaftlich-sozialen Lebens lahm, sondern die zum vorrangigen Schutz von Leben verhängten Verbote haben auch den Kultursektor und damit das Musikleben uneingeschränkt betroffen. Live-Musikerlebnisse, gemeinsames Musizieren oder Musikunterrichtsalltag fanden plötzlich länger nicht mehr statt, und gerade Familien mit Kindern waren ganz auf sich zurückgeworfen. Erst allmählich und mit vielen einschränkenden Vorsichtsmaßnahmen tasten sich Musikausübende, Publikum, Lehrende, Kita- und Schulkinder wieder zu persönlicher Begegnung zurück.
Zeiten der Krise, Ausnahmesituationen bergen allerdings auch immer die Chance in sich, mit neuem Blick auf die Dinge und zur Unterstützung mit Kreativität alternative Wege zu gehen.
Wie kann vor allem Kindern unterschiedlicher Altersstufen die so wichtige Begegnung mit Musik weiter ermöglicht werden, wie können sie – und mit ihnen ihre Familien – hörend, aber vor allem auch selbst aktiv werdend, in ihren musikalischen Bedürfnissen erreicht werden?
Musikmedien aller Art, schon lange fester Bestandteil kindlicher Lebenswelt, kommt dabei in bisher unvorhersehbar gesteigertem Ausmaß neue Bedeutung zu.
Zunächst aus der Not geboren, haben u.a. Musikschulen, Musikschullehrkräfte, Akademien und Verlage in dieser Situation ideenreich Materialien – vorwiegend zur Onlinenutzung im häuslichen Rahmen – entwickelt. Aus der Vielfalt der Angebote möchten wir daher bei der diesjährigen Ausschreibung unser besonderes Augenmerk zusätzlich auf die Zielaltersgruppe ab zwei Jahren und den Themenbereich ergänzenden digital gestützten Lernens in der Elementaren Musikpädagogik richten. Da kann es z.B. um musikalisch anleitende Online-Videos, Tutorials, Blogs, Musikspiele, interaktive Hörspiele und/ oder auch für andere Lehrkräfte und Schulen beispielhafte erprobte Musikunterrichtssequenzen gehen. Für diese Wettbewerbsbeiträge wird es nun erstmals einen speziellen Sonderpreis „Elementare Musikpraxis digital“ geben, der von einer eigenen Fachjury bestimmt wird.
Aber auch unsere bisherige Zielgruppe an LEOPOLD-Bewerbern wollen wir in diesem Jahr nach wie vor im Blick behalten.
Kreativ-gestalterische Online-Anwendungen, die schon ab dem Kita-Alter zum Musizieren, Singen bis hin zu Klangexperimenten anregen, Webseiten mit und über Musik sowie unterschiedliche Musikapps, die eigene Aktivität erfordern, zum Experimentieren anregen, das gemeinsame Musizieren ermöglichen und Vieles mehr haben evtl. aktuell neue, aufregende Entwicklungen erfahren. 
CDs und DVDs sind zwar nicht einfach Ersatz für den Konzertbesuch, können aber mit ihren Mitteln ebenfalls berührende Erlebnisse für (fast) alle Sinne vermitteln und Impulsgeber für gemeinsames Singen, Bewegungsspiele und andere musikbezogene Aktivitäten im Familienalltag, in Kita und Schule sein.
Der Medienpreis LEOPOLD ist in all diesen Bereichen auf der Suche nach Qualität, um Kindern gute und anspruchsvolle Musik sowie Musikanwendungen zur Verfügung zu stellen, Käufern und Nutzern Empfehlungen zu geben, Produzenten und Anbieter zu inspirieren und in ihrem Bestreben nach innovativen Produkten zu bestärken. Die Segmente Musikapps und Online-Formate des Medienpreises werden dabei von der Forschungsstelle Appmusik der Universität der Künste Berlin unterstützt und mit dem Sonderpreis LEOPOLD interaktiv ausgezeichnet.
Lassen wir uns überraschen, mit welchen Ideen Kindern im Alter von 2 bis 12 Jahren diesmal spielerische und faszinierende Wege in die Welt der Musik eröffnet werden.

 

 

Wir suchen

Neu:

Online-Medien wie Videos, Tutorials, Blogs zu musikalischer Anregung für Kinder im Alter ab zwei Jahren aus dem Themenkreis der Elementaren Musikpädagogik (Singen, Tanzen, Bodypercussion u.V.m.), die Familien zur häuslichen Nutzung zugänglich sind, Lehrkräfte und Musikschulen als Ideenpool für digitalen Fernunterricht bzw. zur Ergänzung ihres analogen Unterrichtes dienen können …

 

Wie bisher ungemindert:

  • alles, was künstlerisch und technisch qualitätvoll auf originelle Weise in Kindern Freude an Musik wecken und ihre Fantasie beflügeln kann ...
  • interaktive Formate, die junge Menschen zu eigenem kreativen musikalischen Tun animieren …
  • Kinderlieder, traditionell oder neu, die Kindern textlich und musikalisch etwas zu sagen haben, die ihnen Lust machen mitzusingen, die in ihrer natürlichen Stimmlage vorgesungen werden, nicht zum stimmschädigenden Schreien auffordern …
  • gute, intelligente Rock- und Popmusik, jenseits des Mainstreams ...
  • gelungene musikalische Wege zum gegenseitigen Verständnis unterschiedlicher Kulturen und Nationalitäten ...
  • Musiktheater mit Witz, Spannung, zum Nachdenken – in professioneller Performance …
  • einfallsreich und zielgruppenorientiert präsentierte „Klassik für Kinder“ …
  • musikalische Erzählungen, kreative Kompositionen von Text, Bild und Musik in jeglicher Form ...
  • Wissenswertes zu, über und mit Musik ...

 

auf Tonträgern wie CD und DVD sowie über musikbezogene deutschsprachige Online-Formate, z.B. Internetportale für Kinder, entsprechende Teilbereiche innerhalb solcher Webseiten oder Musikapps …

 

Online Anmeldung unter: www.medienpreis-leopold.de/anmeldung

 

Teilnahmebedingungen

Welche Produktionen können zum Wettbewerb angemeldet und was genau soll eingereicht werden?

Ein für jede Produktion vollständig ausgefüllter Anmeldebogen sowie für den

 

  • Medienpreis LEOPOLD – Gute Musik für Kinder auf CD und DVD:
    Je zwei Exemplare der Musik-Tonträger (CD, DVD, auch in Verbindung mit Büchern und Noten), die in der Zeit vom 1.1.2016 bis 31.1.2021 erschienen und über den Handel bzw. andere Verkaufswege zu beziehen sind. Bei Hörspielen u.ä. muss die Musik wesentlicher gestalterischer Bestandteil sein.
    Die Teilnahmegebühr pro Produktion beträgt € 40,-.
    Überweisung der Summe bitte spätestens bis zum 31.1.2021 auf das Konto des VdM, 
    unter dem Stichwort LEOPOLD: Sparkasse KölnBonn
    IBAN: DE61370501980020038741 • BIC: COLSDE33
    Bitte vermerken Sie auf dem Überweisungsträger unbedingt den Kurztitel der Produktion.
    https://www.musikschulen.de/projekte/leopold/anmeldung/index.html?medienformat=1

 

  • Sonderpreis LEOPOLD interaktiv: 
    Der Link zum Internetportal/ der für die Jury kostenfreie PC-fähige Zugang zum Programm bzw. zur App bei musikbezogenen, deutschsprachigen Online-Formaten wie z.B. Internetportalen für Kinder, einzelnen Seiten oder Teilbereichen innerhalb entsprechender Webseiten und Musikapps, die sich für das gemeinsame Musizieren, kreatives Gestalten in Form von Kompositionen, Klangexperimente in Gruppen … und … und … eignen. Diese Angebote sollten im Zeitraum der Ausschreibung zugänglich sein und sich bis zur Preisverleihung nicht substanziell ändern. Apps und Computerprogramme müssen auf gängigen Betriebssystemen nutzbar sein.
    Die Teilnahmegebühr pro Produktion beträgt € 40,-.
    Überweisung der Summe bitte spätestens bis zum 31.1.2021 auf das Konto des VdM, 
    unter dem Stichwort LEOPOLD: Sparkasse KölnBonn
    IBAN: DE61370501980020038741 • BIC: COLSDE33
    Bitte vermerken Sie auf dem Überweisungsträger unbedingt den Kurztitel der Produktion.
    https://www.musikschulen.de/projekte/leopold/anmeldung/index.html?medienformat=2

 

  • Sonderpreis Elementare Musikpraxis digital:
    Der Link/ offizielle Zugang zu Online-Videos, Online-Tutorials, Blogs, Musikspielen, interaktiven Hörspiele u.Ä., die sich mit interaktiv umzusetzenden Inhalten der Elementaren Musikpädagogik an Kinder im Alter ab zwei Jahren in ihrem familiären oder Betreuungsumfeld wenden sowie Erzieher(inne)n und Lehrkräften Anregungen für eigene Produktionen geben können. Diese Angebote sollten bereits in der Praxis erprobt, online zugänglich und beispielhaft übertragbar sein. Der Bewerbung beizulegen ist ein auf max. einer DIN A4-Seite ausformuliertes pädagogisches Konzept mit Hinweisen zum Inhalt (was soll vermittelt werden) und zur Umsetzung (methodisch und technisch).  Urheber-, Leistungsschutz- und Nutzungsrechte (z.B. an verwendeten Musikbeispielen etc.) müssen zur Berücksichtigung der Einsendung geklärt sein.
    Für Bewerbungen um den Sonderpreis Elementare Musikpraxis digital wird in diesem ersten Jahr keine Teilnahmegebühr erhoben.
    https://www.musikschulen.de/projekte/leopold/anmeldung/index.html?medienformat=3

 

Einsendungen bitte an:

Verband deutscher Musikschulen
Plittersdorfer Straße 93, 53173 Bonn
Tel.: 0228/95706-0 • Fax: 0228/95706-33 • medienpreis-leopold( at )musikschulen.de
Internet: www.musikschulen.dewww.medienpreis-leopold.de

 

 

Einsendeschluss ist der 31. Januar 2021

 

LEOPOLD ein Gütesiegel

Der LEOPOLD wird von einer Fachjury – ggf. auch mehrfach – vergeben. Die Entscheidungen des Jurygremiums sind unanfechtbar. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Die Auszeichnung wird auf fünf Ebenen verliehen. Entsprechende Signets stehen den Produzent(inn)en der prämierten Produktionen für ihre Öffentlichkeitsarbeit zur Verfügung.

 

 

 

 

Den LEOPOLD – Medienpreis des Verbandes deutscher Musikschulen erhalten die Wettbewerbsgewinner im Segment CDs/DVDs.

 

 

 

 

Das Prädikat „Empfohlen vom Verband deutscher Musikschulen“ zeichnet weitere sehr gute und empfehlenswerte CD- und DVD-Produktionen als „Gute Musik für Kinder“ aus.

 

 

 

 

 

 

 

Den Sonderpreis POLDI vergibt die Kinderjury für ihren Favoriten aus dem Kreis der nominierten CD- und DVD-Produktionen.

 

 

 

 

 

 

 

Der Sonderpreis LEOPOLD interaktiv zeichnet Musikapps und Online-Formate aus, die Kindern kreativ-gestalterische Zugänge zum gemeinsamen Musizieren eröffnen. 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Sonderpreis Elementare Musikpraxis digital wird für beispielhafte Formen digital gestützten Lernens in der Elementaren Musikpädagogik vergeben.

 

 

 

 

Die Preisträgerbroschüre mit Kurzbeschreibungen aller LEOPOLD-Gewinner und empfohlenen Titel sowie Bestellhinweisen bzw. Internetlinks oder Zugangsdaten wird über den VdM, das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und die Medien verbreitet*.

 

Die Preisverleihung für den LEOPOLD 2021/2022 findet am 24. September 2021 im WDR Funkhaus Köln in Zusammenarbeit mit WDR3 Kulturradio, der INITIATIVE HÖREN e.V., der Rheinischen Musikschule der Stadt Köln und dem Humboldt-Gymnasium Köln (Kinderjury) statt.

 

* Die Broschüre kann beim VdM kostenlos angefordert werden. Alle seit 1997 prämierten Produktionen werden ebenfalls im Internet unter www.medienpreis-leopold.de vorgestellt.

 

Ausschreibung als PDF              

 

In Zusammenarbeit
mit dem

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Kulturpartner
        
 

 
   

 
   

LEOPOLD CD-Suche

  • Alter: ab bis Jahre.
  • Preisträger "LEOPOLD"
    Preisträger "LEOPOLD interaktiv"
    Preisträger "POLDI"
    Preisträger "Elementare Musikpraxis digital"
    Empfohlen vom VdM

Musikschulsuche

Finden Sie Ihre
Musikschule
Jetzt suchen

Termine

Musikschulsuche

Finden Sie Ihre Musikschule

Musikschulsuche

Finden Sie Ihre Musikschule

(c) Verband deutscher Musikschulen e.V., www.musikschulen.de
gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend