Informationen zur 1. Ausschreibung MusikLeben 2 finden Sie hier.

 


- Diese Seite befindet sich in der Überarbeitung. -

 

Die nachfolgenden Informationen auf dieser Seite sind veraltet und beziehen sich auf die Programmphase 2013-2017, die nicht mehr gültig sind. Für aktuelle Informationen zum Programm Bündnisse für Bildung 2018-2022 nutzen Sie bitte den oben genannten Link zu MusikLeben 2

 

 


Sonderausschreibung
für Anträge für Projekte mit Geflüchteten

Das Förderprogramm "Kultur macht stark" ist offen ist für Angebote für und mit jungen Geflüchteten zwischen 3 und 18 Jahren. Vor allem Kinder und Jugendliche benötigen schnell Angebote, die dazu beitragen, Erlebnisse durch Krieg und Flucht zu verarbeiten, ihnen das Erlernen der deutschen Sprache zu ermöglichen bzw. zu erleichtern und einer möglichen Integration den Weg zu bereiten.

Der VdM kann im Rahmen seines Förderkonzeptes MusikLeben! für 2016 und 2017 finanzielle Mittel für Honorare für musikpädagogische Honorarfachkräfte (max. 45,-€ pro Unterrichtseinheit), DolmetscherInnen (max. 30,-€ pro Unterrichtseinheit) und BetreuerInnen (max. 20,-€ pro Unterrichtseinheit) sowie Aufwandsentschädigungen für Ehrenamtliche (10,-€ pro TAG) und Sachausgaben (z.B. Instrumentenmiete) gewähren.

 

Die wichtigsten Förderkriterien bleiben - wie gehabt - bestehen:

  • neue musikalische Bildungsangebote (mit Projekt darf noch nicht begonnen worden sein)
  • für bildungsbenachteiligte Kinder und Jugendliche (im nat. Bildungsbericht beschriebene Risikofaktoren treffen auf geflüchtete Kinder und Jugendliche zu)
  • zwischen 3 und 18 Jahren (Teilnehmer dürfen keinesfalls älter als 18 Jahre alt sein!!!)
  • umgesetzt durch ein lokales Bündnis, bestehend aus mindestens drei einander in ihren Aufgaben ergänzenden Bündnispartnern (z.B. Musikschule, Förderverein Musikschule und Sozialträger von Erstaufnahmeunterkünften)
  • darunter federführend und antragstellend eine öffentliche Musikschule
  • der Fokus muss stets auf den bildungsbenachteiligten Kindern und Jugendlichen liegen, jedoch dürfen und können i.S. einer gelungenen Integration auch nicht bildungsbenachteiligte Kinder und Jugendliche teilnehmen; das Verhältnis ist zahlenmäßig zu benennen (z.B. 1/2 Geflächtete, 1/2 deutsche Kinder)
  • eine Orientierung an den Formaten sollte erfolgen (vermutlich eher Formate 8 bis 10 - soziale Brennpunkte und Migrationshintergrund)
  • Formatabweichungen beim Personalschlüssel sind zu begründen
  • dem Antrag muss online eine Projektkalkulation und eine Kooperationsvereinbarung (s. Vorlagen am Ende der Webseite) angehängt werden
  • max. Laufzeit ist bis einschließlich Juli 2017 möglich
  • sozialversicherungspflichtige MusikschullehrerInnen können NICHT im Rahmen ihrer Festanstellung über das Projekt abgerechnet werden, gleiches gilt für die Finanzierung bestehender Infrastruktur
  •  NEU - NEU - NEU: die Erstattung von DolmetscherInnen-Honoraren ist möglich (max. 30,-€ pro Unterrichtseinheit à mind. 45 Min.) und der Fachkräfte- und Betreuerschlüssel kann, wenn schlüssig begründet, erhöht werden

 

Anträge können, so lange Mittel für 2016 und 2017 verfügbar sind, jederzeit gestellt werden.  Bei Ihrer Planung sollten ca. 12 Wochen Bearbeitungszeit von der Antragstellung bis zur Bewilligung einkalkuliert werden. Je nach Antragslage wird eine schnellere Bearbeitung angestrebt.

 

Es können Anträge für neue Projekte eingereicht werden. Es können darüber hinaus auch Anträge auf Anschlusszuwendungen gestellt werden. Dies gilt für Projekte, die erfolgreich mit bildungsbenachteiligten Kindern und Jugendlichen laufen / gelaufen sind und nun für Geflüchtete konzipiert oder geöffnet werden. Der Bewilligungszeitraum kann die Kalenderjahre 2016 und 2017 umfassen, wobei das letztmögliche Bewilligungsende der 31. Juli 2017 sein wird (Ausnahme: Sommerferien-Projekte).
 
Alle weiteren Modalitäten der Antragstellung inkl. einer Anleitung, wie die Antragstellung in der Online-Förderdatenbank Kumasta abzuwickeln ist, befinden sich in der Ausschreibung am Ende der Seite. Ebenso die für die Antragstellung verpflichtende Anlagen "Projektkalkulation 2016 und 2017" und "Kooperationsvereinbarung 2016 und 2017".
 
Bitte lesen Sie die Ausschreibung genau, bevor Sie zur Tat schreiten bzw. hilft Ihnen die Ausschreibung ab Seite 7 Schritt für Schritt mit Ihrem Antrag in der Online-Förderdatenbank Kumasta.


zur Ausschreibung für Projekte mit Geflüchteten

 


Weitere Informationen zum Förderablauf:

Zuwendungsvertrag, Muster, Formulare, Logos

Zahlung abrufen

Änderungen mitteilen

Nachweis führen

Verwaltungspauschale erhalten

Termine

Terminkalender

Musikschulsuche

Finden Sie Ihre
Musikschule
Jetzt suchen

Kultur macht stark

weitere Informationen

Musikschulsuche

Finden Sie Ihre Musikschule

Musikschulsuche

Finden Sie Ihre Musikschule

(c) Verband deutscher Musikschulen e.V., www.musikschulen.de
gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend