Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung (2018 - 2022) –  Ein Förderprogramm des BMBF

MusikLeben 2

Der VdM ist einer von 32 bundesweit agierenden Verbänden und Initiativen, die einen Zuschlag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) für das Förderprogramm „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung (2018-2022)“ erhalten haben. Bis 2022 können bis zu 18 Mio. Euro an Projekte, die dem VdM-Konzept "MusikLeben 2" entsprechen, weitergeleitet werden.

 

Der VdM verfolgt mit MusikLeben 2 das Ziel, dass sich lokale Bündnisse für Bildung konstituieren und zielgruppenorientierte musikalische Bildungsmaßnahmen vor Ort durchführen. Die Maßnahmen sollen bildungsbenachteiligte Kinder und Jugendliche zwischen drei und 18 Jahren bei deren Stärkenentwicklung unterstützen, so dass diese eine größere Eigenständigkeit, mehr Teamfähigkeit und insgesamt bessere Bildungschancen entwickeln.

 

In der nun beginnenden zweiten Programmphase von 2018 bis 2022 können als Projektformate Kurse im Vorschulbereich bzw. an allgemeinbildenden Schulen, Musicals, Wochenendkurse und Musikfreizeiten gefördert werden. Bitte beachten Sie, dass keine Anschlusszuwendungen bzw. bestehende Projekte aus der ersten Programmphase gefördert werden können. 

 

Wenn auch Sie vor Ort ein Kooperationsprojekt für benachteiligte Kinder oder Jugendliche mit mindestens zwei weiteren lokalen Kooperationspartnern planen, können Sie sich um eine „MusikLeben 2“-Förderung bewerben.

 

Der Antrag enthält eine Kurzbeschreibung, in welcher das Vorhaben, die Bündnispartner (mind. 2 weitere), die Zielgruppe (Alter, Anzahl, Art der Bildungsbenachteiligung) und die Wahl des Formats beschrieben werden. Zusätzlich ist eine Projektkalkulation, eine Kooperationsvereinbarung, der Nachweis der Zeichnungsberechtigung und der Nachweis über die Gemeinnützigkeit der Musikschule einzureichen. Detaillierte Antragsmodalitäten entnehmen Sie bitte unserer Ausschreibung.

 

Antragsverlauf

Das Antragsverfahren bei MusikLeben 2 ist für neue Projekte einstufig, d. h. nach Einreichen des Antragsformulars und der Anlagen „Projektkalkulation 2018“ und „Kooperationsvereinbarung 2018“ werden diese durch das Projektbüro geprüft. Bei nichtkommunal getragenen Antragstellern ist ein Nachweis der Zeichnungsberechtigung zu erbringen (bei e.V. - Musikschulen durch die Vorlage des Auszugs aus dem Vereinsregister). Ebenso ist bei nichtkommunalen Antragstellern die Gemeinnützigkeit durch den Körperschaftssteuer-Freistellungsbescheid zu belegen.

 

Für die Übergangszeit bis das BMBF eine neue Kumasta-Datenbank freischaltet, stellt der VdM allen Bündnissen, die mit der Antragstellung beginnen wollen, ein Antragsformular zur Verfügung, das außerhalb des Verwaltungssystems eingereicht werden kann.

 

Der vollständige Antrag wird im VdM einem Auswahlgremium zur Bewertung vorgelegt. Nach positivem Votum wird die Förderung auf den Weg gebracht.

 

Bitte senden Sie das ausgefüllte Antragsformular, die ausgefüllte Projektkalkulation und die unterschriebene Kooperationsvereinbarung an buendnisse ( at ) musikschulen.de

 

Bitte beachten Sie, dass die Antragstellung mittels Antragsformular eine Übergangslösung darstellt, um zu Beginn von MusikLeben 2 den Start neuer Projekte zu beschleunigen. Nach Freischaltung der neuen Kumasta-Datenbank vorausschichtlich ab Februar 2018 ist eine Nachtragung erforderlich, ohne die eine zeitnahe Bewilligung nicht möglich sein wird.

 

 

Antragsfristen

Für die Einreichung von Anträgen gelten im ersten Quartal 2018 vier unterschiedliche Einreichungsfristen. Es ist eine Bearbeitungszeit von mindestens drei Wochen bis zu einer möglichen Bewilligung einzuplanen.

 

Bitte bedenken Sie, dass die Prüfung in dieser ersten Ausschreibung nach Eingang im VdM-Projektbüro erfolgt.  

 

Um den reibungslosen Start in die zweite Programmphase zu gewährleisten gelten folgende Antragsfristen:

 

  • 22. Dezember 2017 für Projekte, die im Januar 2018 starten.

 

  • 15. Januar 2018 für Projekte, die im Februar 2018 starten.

 

  • 31. Januar 2018 für Projekte und Freizeiten, die im März 2018 starten bzw. in den Osterferien stattfinden.

 

  • 31. März 2018 für Projekte und Freizeiten, die in den Sommerferien 2018 stattfinden bzw. zum Schuljahr 2018/2019 beginnen.Ab sofort können Projekte über die neuentwickelte online- Datenbank KUMASTA gestellt werden.
     

    Bei Fragen zur KUMASTA Datenbank (Registrierung und Antragseinreichung) richten Sie sich bitte vormittags telefonisch an Frau Eckert (0228 – 95706 – 93) und/oder Frau Komatowski (0228 – 95706 – 95).

 

 

 

Zum Download

 

MusikLeben 2 - Ausschreibung

MusikLeben 2 - Handreichung KUMASTA Registrierung

MusikLeben 2 - Handreichung KUMASTA Antragstellung

MusikLeben 2 - Projektkalkulation 2018

MusikLeben 2 - Muster Kooperationsvereinbarung

MusikLeben 2 - Muster Kooperationsvereinbarung mit Schulen

MusikLeben 2 - Muster Kooperationsvereinbarung mit Kindertagesstätten

MusikLeben 2 - Muster Honorarvertrag (derzeit noch in Bearbeitung, wird zeitnah zur Verfügung gestellt)

Musikschulsuche

Finden Sie Ihre Musikschule

Musikschulsuche

Finden Sie Ihre Musikschule

(c) Verband deutscher Musikschulen e.V., www.musikschulen.de
gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend