Termine

Früherer Termin
Späterer Termin
zurück zur Terminsuche
16.01.2020 10:00 Uhr

Campaigning – Verkehrsaktivistische Impulse für die Musikschularbeit

Kursinhalte:

Wissen Sie, wie man trotz knapper Ressourcen und starker Konkurrenz erfolgreich kommuniziert? Der Schlüssel zum Erfolg: Campaigning. Durch eine gut überlegte Kommunikationsstrategie können Sie wirkungsvoll Ihre Themen, Inhalte und Botschaften verbreiten. Doch das Thema Campaigning bringt auch einige Herausforderungen mit sich. Heinrich Strößenreuther ist einer der erfolgreichsten Fahrrad-Aktivisten Deutschlands. In den Jahren 2015 bis 2018 hat er den Volksentscheid Fahrrad Berlin maßgeblich vorangetrieben. Im Rahmen der Fortbildung zeigt er, wie er im Mobilitätswendekontext erfolgreich den öffentlichen Raum bespielt. Gleichzeitig wird erprobt, inwieweit diese Erfahrungen transferiert und für eine öffentlichkeitswirksame Musikschularbeit nutzbar gemacht werden können. Im Laufe der Tagesveranstaltung gibt Heinrich Strößenreuther Einblicke in die Bereiche Campaigning-Management, Aktionsformen im öffentlichen Raum und Rhetorik & Campaigning.

Zielgruppe: Musikschulleitungen

 

Dozent: Heinrich Strößenreuther

 

Anmeldeschluss: 2. Januar 2020

 

Weitere Informationen können Sie der Broschüre Führungsforum 2020 entnehmen.
 


Preis: 50,- Euro

Veranstaltungsort

Nordkolleg Rendsburg
Straße: Am Gerhardshain 44
Ort: 24768 Rendsburg
Tel.: 04331 / 14380
E-Mail: info@nordkolleg.de
Internet: www.nordkolleg.de

Veranstalter

Landesverband der Musikschulen Schleswig-Holstein
Straße: Am Gerhardshain 44
Ort: 24768 Rendsburg
Tel.: 04331/148-648
Fax.: 04331/148-649
E-Mail: kontakt@musikschulen-sh.de
Internet: www.musikschulen-sh.de
nach oben

Terminkalender

VdM-Fortbildungen

Termine

Musikschulsuche

Finden Sie Ihre
Musikschule
Jetzt suchen

Musikschulsuche

Finden Sie Ihre Musikschule

Musikschulsuche

Finden Sie Ihre Musikschule

(c) Verband deutscher Musikschulen e.V., www.musikschulen.de
gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend