08.06.2017 | Weitere Institutionen und Einrichtungen

Bundeswettbewerb „Jugend musiziert": Festakt

Seit dem 1. Juni 2017 haben in Paderborn 2.700 Nachwuchstalente aus ganz Deutschland und den Deutschen Schulen im Ausland vor Jurys konzertiert. Sie waren in zwölf Kategorien aufgetreten und hatten Werke aus über sechs Jahrhunderten vorgestellt. Beim gestrigen 2. Preisträgerkonzert von „Jugend musiziert“ unterstrich Dr. Ralf Kleindiek, Staatssekretär im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, die jugend- und kulturpolitische Bedeutung von den Wettbewerben auf allen drei föderalen Ebenen von „Jugend musiziert“.

 

Neue Musik, Streichquartett, Drum-Set (Pop) – so vielseitig wie der Wettbewerb, so vielseitig ist auch der Festakt des 54. Bundeswettbewerbes „Jugend musiziert“ am Donnerstag, 8. Juni im Schützenhof in Paderborn. Um 11:00 Uhr präsentieren ausgewählte Bundespreisträgerinnen und Bundespreisträger Ausschnitte aus ihrem Wertungsprogramm.

 

Darüber hinaus werden die Nachwuchsmusikerinnen und -musiker im Rahmen des Festaktes mit Sonderpreisen geehrt. So wird die Bundesapothekerkammer ihren mit 15.000 Euro dotierten Sonderpreis für besondere Ensembleleistungen überreichen, die Carl Bechstein Stiftung stiftet einen Sonderpreis in Höhe von 2.000 Euro an ausgewählte Bundespreisträgerinnen und -träger in der Kategorie Klavier solo. Zwei Paderborner Institutionen stiften ebenfalls attraktive Sonderpreise: Das Festival Musica S. Paderborn stiftet einen Sonderpreis in der Kategorie „Neue Musik“, der einen Auftritt beim Festival umfasst, das im September 2017 stattfindet. Das Ensemble erhält außerdem einen Sonderpreis in Höhe von 1.500 Euro. Drums and Percussion Paderborn e.V. stiftet in der Kategorie Drum-Set (Pop) eine gemeinsame Aufführung mit dem Genesis-Drummer Chester Thompson.

 

Der Besuch des Festaktes kostet keinen Eintritt. Michael Dreier, Bürgermeister der Stadt Paderborn, wird an dem Festakt teilnehmen. Das Konzert wird vom Vorsitzenden von „Jugend musiziert“, Prof. Ulrich Rademacher, moderiert.

 

Die Durchführung des 54. Bundeswettbewerbes „Jugend musiziert“ wird ermöglicht durch Mittel in Höhe von über 800.000 Euro. Die Grundsicherung erbringt das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, das darüber hinaus die Bundesgeschäftsstelle „Jugend musiziert“ ganzjährig zu 100 Prozent finanziert. 150.000 Euro werden aufgebracht vom Land Nordrhein-Westfalen, 300.000 Euro von der Stadt Paderborn und ihren Partnern. Der Rest der Projektmittel wird aufgebracht vom Hauptsponsor Sparkassen-Finanzgruppe.

 

Weitere Informationen finden Sie unter www.musikrat.de/jumu.


zurück


Musikschulsuche

Finden Sie Ihre
Musikschule
Jetzt suchen

Termine

Musikschulsuche

Finden Sie Ihre Musikschule

Musikschulsuche

Finden Sie Ihre Musikschule

(c) Verband deutscher Musikschulen e.V., www.musikschulen.de
gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend